Drucken

Richard Jünck übernimmt für Rudi Ropertz

Geschrieben von Helle am . Veröffentlicht in Vorstand / Ansprechpartner

Am 17. Februar standen bei der Abteilungsversammlung u.a. Neuwahlen auf dem Programm. Nachdem Rudi Ropertz vorab angekündigt hatte seine Amtszeit beenden zu wollen, wurde demnach ein neuer Abteilungsleiter gewählt.

Richard Jünck übernimmt mit sofortiger Wirkung die Position des Fussball - Abteilungsleiters beim RCB-Hoxfeld! Zusammen mit seinem Team mit Leuten aus unterschiedlichen Altersbereichen, scheint Richard mit all seiner Erfahrung die optimale Lösung zu sein, um die erfolgreiche Vorstandsarbeit entsprechend weiterzuführen bzw. weitere Optimierungen voranzutreiben.

Der Vorstand der Fussballabteilung besteht aus folgenden Leuten:

Vorstand Feb 2013

v.li.n.re.: Philipp Seeger, Dirk Hüttemann, Markus Jünck, Markus Finke, Erwin Büscher, Max Klein-Thebing, Richard Jünck, Hubert Steggemann, Markus Lehrig, Clemens Nienhaus, Reinhard Nienhaus

Drucken

Stadtmeister, RCBH Routiniers verteidigen den Titel

Geschrieben von Helle am . Veröffentlicht in Alte Herren

AH Stadtmeister 2012

Borkener Ü 40-Stadtmeister 2012: Der RC Borken-Hoxfeld

Der SV Adler Weseke war am Samstag Ausrichter der Borkener Stadtmeisterschaften im Altherrenfußball. Da sich zu wenig Teams für die Altersklasse Ü 32 gemeldet hatten, ging auf der Platzanlage an der B 70 lediglich ein Kleinfeld-Turnier für Ü 40-Kicker über die Bühne, bei dem insgesamt fünf Mannschaften mit von der Partie waren.

Die Routiniers lieferten sich nach dem Turniermodus „Jeder gegen Jeden“ packende, aber jederzeit faire Duelle, so dass die beiden Weseker Unparteiischen Christa Terhechte und Hermann Meß keine Probleme mit der Leistung der Begegnungen hatten. Über den Titelgewinn freute sich am Ende der RC Borken-Hoxfeld, der sich im entscheidenden Spiel gegen Westfalia Gemen mit 3:1 durchsetzte und damit seinen Vorjahres-Erfolg wiederholte.

Die Abschlusstabelle: 1. RC Borken-Hoxfeld, 7 Punkte; 2. SV Burlo, 6; 3. Westfalia Gemen, 5; 4. FC Marbeck, 4; 5. Adler Weseke, 3