Drucken

Vier neue Auswahlspieler

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in Berichte Volleyball

kader250Gleich vier neue WVV Landesauswahlspieler stellt der RC Borken-Hoxfeld in den neu zusammengestellten Auswahlen des Westdeutschen Volleyball Verbandes. Beim Gerd Büdenbender Sichtungsturnier am Tag der Deutschen Einheit in Senden schafften es Lisa Rohr und Linda Bock bei den Mädchen und Rudy Schneider und Yannik Ahr bei den Jungen den Sprung in den Landeskader von Peter Pourie.
(Bild: Lisa Rohr, Linda Bock, Yannik Ahr und Rudy Schneider)

Drucken

Damen 3 starten mit Niederlage

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in Damen 3

Mit einer in der Höhe unverdienten 0:3 (24:26;25:27;18:25) Niederlage gegen den SV Werth startete der RC Borken-Hoxfeld III in seine erste Bezirksligasaison. Der Aufsteiger konnte in allen drei Sätzen teilweise hohe Führungen nicht ins Ziel bringen und verlor am Ende die Sätze knapp.

Drucken

Erneut ein hart erkämpfter Sieg

Geschrieben von Frank Voots am . Veröffentlicht in Damen 1

Foto: Martin Klocke, Nr. 8 Lotte Braakhuis in der Verteidigung.

Mit zwei Punkten in der Tasche durften die Skurios Volleys ihre Heimreise aus Schwerin antreten. Nach genau zwei Stunden Spielzeit hatten sie ihren zweiten 3:2 Erfolg der jungen Bundesligasaison in der Tasche.

Drucken

Trotz guter Leistung erneute Niederlage

Geschrieben von Helle am . Veröffentlicht in 1. Mannschaft

258499 1 articledetail 52518dba9df55Sven Seeger (weißes Trikot) zeigte beim 0:1 der Hoxfelder gegen Haltern II genauso wie seine Mitspieler eine engagierte Leistung.

Gegen die favorisierten Gäste machten die Hausherren trotz der 0:1-Niederlage eine gute Figur. Dass sie am Ende dennoch alle Punkte einbüßten, lag an der mangelhaften Chancenauswertung oder an dem entscheidenden letzten Pass, der den eigenen Mitspieler nicht erreichte.

Drucken

Verdienter Sieg der "Zweiten"

Geschrieben von Helle am . Veröffentlicht in 2. Mannschaft

258430 1 articledetail 5251789a29d84

Die Kicker vom RC Borken-Hoxfeld II (hier mit Patrick Vorholt) zeigten in der ersten Halbzeit eine starke Vorstellung.

Für die Kicker von Westfalia Groß Reken geht die Achterbahnfahrt in der Meisterschaft weiter: Nachdem die Elf von Spielertrainer Dirk Cholewinski am Feiertag mit dem 2:1-Sieg über den FC Rhade erstmals in dieser Saison zwei Spiele infolge ungeschlagen blieb, setzte es gestern eine verdiente 1:2 (0:2)-Niederlage beim RC Borken-Hoxfeld II.