Drucken

Dritte Damen siegt gegen Lippramsdorf

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in Damen 3

riekealina300Mit einem souveränen 3:0 (25:14, 25:14, 25:17) Erfolg starteten die Bezirksligadamen des RC Borken-Hoxfeld in das erste Spiel des Jahres. Dabei war der Gegner kein geringerer als der Tabellendritte SV Lippramsdorf. Doch dieser hatte in der Borkener Gymnasium Halle an diesem Spieltag keine Chance. Die junge RC Truppe präsentierte sich in blendender Verfassung und ließ den Gegner gar nicht ins Spiel kommen.

Drucken

Skurios Volleys starten mit Überraschungssieg ins neue Jahr

Geschrieben von Frank Voots am . Veröffentlicht in Damen 1

Wer vor dem Spiel der Borkenerinnen gegen den Kontrahenten Rudow Berlin einen Tipp abgeben durfte, hätte wohl kaum auf ein 3:1 für den Gastgeber gesetzt. Doch wie schon in den Spielen gegen Oythe und Leverkusen setzte der Aufsteiger erneut seinen Ruf als Favoritenschreck unter Beweis.

Drucken

Klare Niederlage gegen Ronsdorf

Geschrieben von Jörg Walter am . Veröffentlicht in Damen 2

Das letzte Spiel der Hinrunde in der Volleyball-Verbandsliga brachte keine Überraschung: gegen den Tabellenzweiten aus Wuppertal verlor der RC deutlich mit 0:3 (24:26, 17:25, 18:25).
Dabei war es eigentlich ganz gut losgegangen: im ersten Satz sahen sich die RC-Mädel zwar zunächst deutlich hinten (2:7), konnten sich aber Ball für Ball heran kämpfen und den Satz über weite Strecken ausgeglichen gestalten. Der hervorragend stehende Block brachte den Gegner aus Ronsdorf schier zur Verzweiflung, weil kein Durchkommen war. Er stellte auf Lobs um und erwischte die Borkenerinnen prompt auf dem falschen Bein. Einige wenige Eigenfehler nach gelegten Bällen bescherten den Wuppertalerinnen den ersten Satz.

Drucken

Topspiel in der Bezirksklasse

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in Damen 4

Zum absoluten Topspiel kommt es im letzten Spiel der Hinrunde in der Bezirksklasse. Dann trifft der ungeschlagene Tabellenführer RC Borken-Hoxfeld IV auf den Tabellenzweiten TV Borken, der allerdings schon fünf Punkte Rückstand hat. So ist die Ausgangslage klar: Gewinnt die Truppe von Albert Ziegler die Begegnung gegen den TV, so kann man fast schon nach der Hinrunde den Sekt kalt stellen. Für den TV wäre der direkte Aufstieg dann in weite Ferne gerückt. Bei einem Sieg der Mannschaft von Karin Bykol hingegen wäre die Meisterschaft wieder spannend.