Drucken

Die Elfer-Challenge !

Geschrieben von Max am . Veröffentlicht in Alte Herren

Die ultimative Elfer-Challenge wartet auf euch!
Jetzt schnell anmelden beim Elfmeterschießen der extraklasse und 150€ gewinnen.
Zudem erwartet euch ein cooles Rahmenprogramm für groß und klein!

Anmeldungen unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Elferchallenge

 

Drucken

Oberliga Damen machen Wunder wahr!

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in Damen 2

Team300Damit hatte wohl keiner mehr gerechnet: die Oberligadamen des RC schaffen mit einem 3:2 Sieg den Klassenerhalt! Und das mit der wohl besten Saisonleistung gegen den Tabellenprimus TV Hörde. Mindestens zwei Punkte brauchten die Paß-Schützlinge noch, um mit dem TV Werne den Tabellenplatz zu tauschen und das bei einem übermächtigen Gegner, gegen den man im Hinspiel chancenlos blieb. Im ersten Satz sah auch alles nach einer erneuten Niederlage aus. Mit zu viel Respekt und ohne Selbstvertrauen ging man ans Werk und der Gastgeber gewann schnell den ersten Durchgang mit 25:15. Danach schaltete Hörde einen Gang zurück und die Remigianerinnen nutzen ihre Chance. Mit mutigen Angriffen und Aufschlägen holten sie sich den zweiten Abschnitt knapp mit 22:25. Doch wieder legte Hörde vor. Punktete mit zahlreichen Sprungaufschlägen und führte nach dem 25:20 bereits mit 2:1 Sätzen. Doch Borken konnte noch eine Schüppe drauflegen – kämpfte um jeden Ball und hatte nun auch das nötige Quäntchen Glück. Hörde war dem Druck und Siegeswillen der Remigianerinnen nicht mehr gewachsen. Zudem blieben immer mehr  gegnerische Angriffe im Borkener Block hängen. Mit 13:25 und 9:25 im anschließenden Tiebreak war die kleine Sensation perfekt und sowohl Spielerinnen als auch mitgereiste Fans brauchten erst eine Weile, um diesen Sieg zu realisieren.

Es spielten: Sandrina und Vanessa Dejbus, Verena Eckers, Lotti Ertner, Pauline Gravermann, Ammely Meis, Sophia Möllmann, Marie Schoofs, Mara Steverding, Sophie Wessing

Drucken

Minimalchance

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in Damen 2

Team300Am Sonntag müssen die Oberligadamen im letzten Saisonsaisonspiel zum Spitzenreiter TV Hörde I. Nach den letzten Erfolgen besteht nun sogar noch die Möglichkeit, die Abstiegsrelegation zu vermeiden. Dazu müssen aber zwei Punkte in Dortmund geholt werden. Im Hinspiel gab es eine klare 0:3 Niederlage und für den Gegner ging es dabei um die Herbstmeisterschaft. Dieser stehen nun bereits als Aufsteiger in die Regionalliga fest. Vielleicht gelingt es ja, den Gastgeber auf dem falschen Fuß zu erwischen und an die guten Leistungen in den vergangenen Spiele anzuknüpfen. Dann ist noch alles möglich.

Drucken

Nächstes Jahr Bezirksliga?

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in Damen 4

Team350Nach ihrem Aufstieg in die Damen-Bezirksklasse haben sich die U 16 Mädel am Wochenende hier die Vizemeiserschaft erkämpft und nehmen damit an der Aufstiegsrelegation zur

Bezirksliga teil. Zwei Punkte fehlten den Schützlingen von Trainerin Claudia Paß und Carsten Kühn vor dem Spiel gegen die Raesfelder VG noch.  Mit viel Einsatz ging der Nachwuchs ans

Werk und sicherten sich den ersten Durchgang schnell mit 25:15. Doch danach kam Raesfeld immer besser ins Spiel und der Gast musste sich mächtig ins Zeug legen, um auch die folgenden Sätze mit 25:20 und 25:19 für sich zu entscheiden. Relegationsgegner am 20. und 22.April sind  die Warendorfer SU und TSC Gievenbeck IV.

Drucken

Oberliga Damen mit dritten Sieg in Folge

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in Damen 2

Team300Mit dem dritten Sieg in Folge haben die Oberligadamen nun mit dem direkten Abstieg in die Verbandsliga nichts mehr zu tun. Vier Punkte trennen das Team vor dem letzten Spieltag gegen Spitzenreiter TV Hörde vom vorletzten Tabellenrang. Mit einem 3:2 Erfolg über den viertplatzierten SC Hennen besteht auch noch eine kleine Chance, die Relegation zu vermeiden. Wieder war das Spiel der Remigianerinnen nichts für schwache Nerven. Fünf Sätze lang lieferten sich beide Teams ein Kopf an Kopf Rennen, bis Borken schließlich nach über zwei Stunden Spielzeit mit 25:27, 25:23, 25:17, 23:25 und 15:12 doch noch die Oberhand behielt. Viele spektakuläre Ballwechsel mit tollen Abwehraktionen auf beiden Seiten kennzeichneten das Match, in dem für Borken Sophia Möllmann und Ammely Meis die meisten  Angriffe direkt verwandelten. Pauline Gravermann war in der Feldabwehr eine Bank. Das Hinspiel hatte der Gastgeber noch klar mit 0:3 verloren, weil die schwierigen Aufschläge des Gegners keinen Spielaufbau zuließen. Die Annahme war nun wesentlich effektiver und auch im Block konnte der RC viele direkte Punkte erzielen. Leider wartet nun als nächstes der Meister TV Hörde, doch wie heißt es schön: die Hoffnung stirbt zuletzt.

Es spielten: Vanessa und Sandrina Dejbus, Verena Eckers, Lotti Ertner Pauline Gravermann, Ammely Meis, Viv Meis, Sophia Möllmann, Lisa Rohr, Marie Schoofs, Mara Steverding, Sophie Wessing