Drucken

Damen 3 schieben sich auf Rang 4

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in Damen 3

In der Bezirksliga hatte der RC Borken-Hoxfeld den Tabellenvorletzten TuS Velen zu Gast. In der Hinrunde konnte die Borkenerinnen das Match nur knapp mit 3:2 für sich entscheiden. Das Team von Sabrina Nelke präsentierte sich heute in guter Form und ließ nur im zweiten Durchgang dem Konkurrenten die Chance zum Satzgewinn. Gute Aufschlägen und eine konsequenten Feldabwehr waren die Grundlage für den glatten 3:0 (25:19; 25:23; 25:21) Erfolg und für drei wichtige Punkte, die dem Team den vierten Tabellenrang bescherten.

Es spielten: Lea Büsken, Agnes Enning, Lotte Kühn, Ammely Meis, Anika Nelke, Sabrina Nelke, Nicole Nienhaus, Sonja Petermann, Charlotte Pöhl, Nadine Such

Drucken

BK Küken feiern vierten Sieg in Folge

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in Damen 4

In der Damen Bezirksklasse konnten die Mädel der SG Burlo II ihren vierten Sieg in Folge einfahren und schieben sich damit auf den dritten Tabellenplatz. Gegen den punktgleichen Konkurrenten SV Werth III gelang ihnen ein glatter 3:0 Sieg (25:11, 25:19, 25:21). Zwar musste das Team heute auf mehreren Positionen umstellen, weil einige Spielerinnen noch auf Klassenfahrt waren, doch alle lösten ihre Aufgabe bravourös und fügten sich nahtlos in die Mannschaft ein.

Es spielten: Luisa Boes, Lisa Eirich, Annika Kruse, Lotte Kühn, Marie Lintfert, Annalena Terhaar, Amalia Wessing,

BKSV2550

 

Drucken

U18 fährt zur WDM

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in weibliche U18 NRW

Zum letzten Spieltag musste der RC-Nachwuchs nach Minden reisen. Als erstes traf man hier auf den Tabellenzweiten VC Minden, der wie die Remigianerinnen hoch motiviert ins Match ging. Bis zum Satzende des ersten Durchganges lieferten sich beide Teams ein Duell auf Augenhöhe. Doch auf Borkener Seite häuften sich nun die Missverständnisse in der Feldabwehr und die Fehler beim Aufschlag nahmen zu, so dass Minden schließlich mit 25:21 vorne lag. Im zweiten Satz zeigten die Gäste abermals zu viel Respekt vor dem stark aufschlagenden Gegner. Die Eigenfehlerquote war zu hoch und Minden sicherte sich souverän mit 25:15 Satz und Sieg.

Danach ging es gegen den Tabellenletzten VV Schwerte. Trotz eines schleppenden Satzanfangs fingen sich die Mädel, servierten nun sicher und gewannen mit 25:12 und 25:17 schließlich deutlich. Damit bleiben die Schützlinge von Trainerin Claudia Paß auf dem dritten Tabellenplatz der NRW-Liga und haben sich damit direkt für die Westdeutsche Meisterschaft am 10. und 11. März in Wachtberg qualifiziert!

Es spielten: Vanessa Dejbus, Lotti Ertner, Lotte Kühn, Ammely Meis, Vivi Meis, Charlotte Overbeck, Marie Schoofs, Mara Steverding, Amalia und Sophie WessingU18 550

Drucken

Zitterpartie in Hörde

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in Damen 2

SandrinaLisa300Wie im Hinspiel gingen die Paß-Schützlinge gegen TV Hörde II mit einem knappen und glücklichen 3:2 Erfolg als Sieger vom Parkett. Der erste Durchgang begann recht vielversprechend.

Schnell lag man mit 14:9 und 20:12 vorne, wobei allerdings auch der Gastgeber mit zahlreichen Fehlaufschlägen und Eigenfehlern zur klaren Führung beitrug. Nach einem 25:19 ging es in den zweiten Satz. Mit mutigen Angriffen und schwierigen Aufschlägen waren es jetzt die Dortmunderinnen, die sich kaum noch Fehler leisteten und den RC aus dem Konzept brachte.

Beim 20:22 hatte sich das Team zwar wieder gefangen, doch es reichte nicht mehr. Hörde schaffte mit einem 25:20 den Satzausgleich. Danach funktionierten die Borkener Aufschläge wieder: gleich vier von Sophie Wessing und sechs von Pauline Gravermann und mit 25:12 war dieser Abschnitt unter Dach und Fach. Doch Hörde gab noch keineswegs auf. Auch eine 16:12 Führung glichen sie wieder aus. Beim 23:23 zeigten der Gastgeber nun die besseren Nerven und glich mit 25:23 aus. Trotz einer 9:5 Führung wurde es im anschließend Tiebreak noch einmal richtig spannend. Den Gegnerinnen gelang nahezu alles und beim 12:13 sahen sie schon wie die sicheren Siegerinnen aus. Beim 13:13 gelang es Marie Schoofs, ihre Nerven und beide Aufschläge durchzubringen, bis zum knappen 15:13 und 3:2 Erfolg. Damit rücken die Mädel in der Tabelle wieder auf Platz 6 vor.

Es spielten:  Sandrina Dejbus, Vanessa Dejbus, Lotti Ertner, Pauline Gravermann,  Vivi Meis, Sophia Möllmann, Lisa Rohr, Marie Schoofs, Mara Steverding, Sophie Wessing

Drucken

RC VI gewinnt die Revanche im Vereinsderby

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in Damen 6

"So klar hätte ich das nicht erwartet" zeigte sich RC Trainer Bernd Rudde nach dem Vereinsderby gegen den RC V hocherfreut über die gute Leistung seines Teams. Das hatte gerade den RC V glatt mit 3:0 nach Hause geschickt und hatte sich so für die knappe 3:2 Niederlage aus der Hinrunde revanchiert.

AlleHochWie schon im Hinspiel begannen die jungen Küken des RC souverän, zeigten sich stabil in Aufschlag, Annahme und Angriff und setzten die eigene Fünfte gehörig unter Druck. Lena Block machte am Aufschlag aus einem 0:1 direkt eine 5:1 Führung, die Jule Reßmann kurze Zeit später von 8:4 auf 15:4 erhöhte, Die Mädels des RC V wußten gar nicht so Recht wie ihnen geschah und hatten den ersten Satz schnell mit 25:8 verloren. Doch auch im Hinspiel hatte der die Truppe von Trainer Rudde den ersten Satz souverän gewonnen, um dann langsam einzubrechen. Man war also gewarnt.