Drucken

Knapp, knapper, RC Borken-Hoxfeld!

Geschrieben von Jörg Walter am . Veröffentlicht in Damen 2

So könnte das Fazit des Spiels gegen den TSV Wachtendonk lauten, an dessen Ende die RC-Mädel nach fast zwei Stunden Spielzeit, fünf gespielten Sätzen (23:25, 25:17, 19:25, 25:17, 14:16) und besserem Ballverhältnis (106:100) doch als Verlierer da standen.
Im ersten Satz lieferten sich die Kontrahenten eine Begegnung auf Augenhöhe. Dabei zeigten sich die Borkenerinnen in der Annahme deutlich verbessert und konnten eine ganze Reihe druckvoller Angriffe inszenieren. Wachtendonk spielte seinerseits wie eine Gummiwand, von der alles zurück kam, was nicht eindeutig genug gespielt wurde. Mit etwas Unterstützung des Schiedsrichters ging dieser Satz an Wachtendonk.
Im weiteren Spielverlauf lief der RC teilweise zu beeindruckender Form auf, konnte mehrfach durch eine hochkonzentrierte Annahme Rückstände aufholen und die Durchgänge 2 und 4 jeweils klar gewinnen. Bestnoten verdienten sich dabei Larissa Janssen, die den Gegner durch ihre präzisen Aufschläge oft schlecht aussehen ließ, und die jüngsten Spielerinnen Clara Schlettert, Hanna Föcker und nicht zuletzt Esther Spöler, die sich mittlerweile alle drei hervorragend ins Team integriert haben.
Der Entscheidungssatz verlief bis zum Spielstand von 14:13 völlig ausgeglichen. Doch der Aufschlag zum Matchgewinn landete im Netz und zwei Eigenfehler unmittelbar danach sorgten für die erneute Niederlage.
In der nächsten Woche spielt der RC um 15 Uhr in der Mergelsberghalle gegen den Allgemeinen Rather TV, der ebenfalls aus der LL aufgestiegen ist. Vielleicht trägt die heimische Umgebung dazu bei, dass die junge Borkener Truppe in den entscheidenden Phasen etwas weniger nervös ist und mal wieder gewinnen kann.

Drucken

Weiteste Auswärtsfahrt der Skurios Volleys Borken zu den Stralsunder Wildcats

Geschrieben von Frank Voots am . Veröffentlicht in Damen 1

Im November kommen die Spiele in der 2. Volleyball-Bundesliga Schlag auf Schlag. Jedes Wochenende ein Spiel immer im Wechsel ein Heim und danach wieder ein Auswärtsspiel. Nach den wichtigen drei Punkten zu Hause gegen den Kieler TV steht nun das weiteste Auswärtsspiel der Saison an. Die Stralsunder Wildcats laden in ihre Arena am kommenden Samstag, den 16.November 2013, um 17Uhr. Die Skurios Volleys Borken werden auf Grund der Fahrtstrecke bereits am Freitag gen Norden reisen, um zum Spiel fit zu sein.

Drucken

Brillianter Start aber Tempo nicht gehalten

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in Damen 3

Wie die Feuerwehr begann unsere junge Damen 3 (Altersschnitt unter 15 Jahre) gegen die im Schnitt mit Sicherheit 10 Jahre älteren Damen des Tabellenführers SG Coesfeld. Caro Sprenger servierte beherzt, Rieke Theling blockte was das Zeug gab und sollte doch mal ein Ball am Block vorbei gehen, stand die Feldverteidigung bombensicher. Über 12:0 (!!) und 17:6 erspielte man sich eine 21:7 Führung und alles schien gelaufen. Dann aber drehte sich das Spiel vollkommen.

Drucken

Überzeugender 3:0 Erfolg gegen den Kieler TV

Geschrieben von Frank Voots am . Veröffentlicht in Damen 1

Vor 460 restlos begeisterten Zuschauern konnten die Skurios Volleys Borken ihren ersten 3-Punkte-Erfolg einfahren. In 3:0 Sätzen (25:23, 25:17, 25:16) behielten sie gegen den Mitaufsteiger vom Kieler TV die Oberhand.