Drucken

Linda Bock gewinnt mit dem WVV den Bundespokal

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in Berichte Volleyball

Linda Bock holt bei der letzten  Kader Maßnahme vom Westdeutschen Volleyball Verband,beim" Großen Bundespokal" in Wiesbaden den Pott.

Am letzten Wochenende trafen sich in Wiesbaden bei den Mädchen 12 Bundesländer und die Jugendnationalmannschaft des  
Jahrgangs  02/03 um den "Großen Bundespokal" auszuspielen. Dabei sicherte sich der WVV Kader zur Überraschung aller den 1. Platz.

LindaBupo2017Am Freitag setzte sich der von Peter Pourie betreute Landeskader in der Gruppenphase gegen das Saarland klar mit 25:5 und 25:9 durch. Im zweiten Spiel ging es gegen den Titelfavoriten aus Bayern schon heiß her. Mit 19:25 / 25:23 / 16:14 setzte sich das Team um Linda Bock knapp durch. Somit war der Einzug ins Viertelfinale perfekt. Dort besiegten die Mädels am Samstag Brandenburg mit 25:18 / 25:18. Somit hatte man das Halbfinale erreicht und brauchte bei sommerlichen Temperaturen von 30 Grad erst am Sonntagmorgen wieder ran.

Am frühen Sonntagmorgen ging es dann gegen die Dauersieger der Landesauswahl aus Sachsen. In diesem Match legten unsere Mädchen gleich los wie die Feuerwehr und gingen nach einer Aufschlagserie von Linda schnell mit 8:0 in Führung. Diese Führung reichte dann zum Gewinn des 1. Satzes mit 25:15. Der zweite Satz ging dann mit 18:25 an die Sachsinnen. Im dritten Satz gewannen dann wieder die WVV Mädchen mit 15:8. Finale oh ho,Finale oh ho tönte es durch die Halle und die Spielerinnen und die vielen mitgereisten Eltern lagen sich in den Armen.

Das Finale gegen Sachsen Anhalt war dann Spannung pur. Im ersten Satz waren die neuen jüngeren Spielerinnen noch etwas nervös und man verlor mit 19:25. Als sich die Nervosität dann legte,gewann der WVV den zweiten Satz 25:21 und den dritten Satz mit 15:10. Somit bekamen die Mädels verdient die Goldmedaille umgehangen.