Drucken

U20 mit Sieg und Niederlage

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in weibliche U20 NRW

Mächtig strecken mussten sich die U 20 Spielerinnen,  um in der NRW-Liga einen Sieg einfahren zu können. Gegen Gastgeber BW Dingden, der gleich  mehrere Zweitligaspielerinnen in seinen Reihen hatte und vor allem im Block überzeugte, gaben die Paß-Schützlinge alles, mussten sich aber am Ende knapp mit 0:2 (21:25, 23:25) geschlagen geben. Dafür lief es im Match gegen TV Hörde besser. Mit mutigen und platzierten Angriffen kontrollierte man das Spiel und ließ sich auch durch eine 24:22 Führung der Gegnerinnen im zweiten Durchgang nicht aus der Ruhe bringen. Mit25:19 und 27:25 gingen beide Sätze an den RC. Damit belegen die Damen vor dem letzten Spieltag einen aussichtsreichen dritten Tabellenrang.

Es spielten: Linda Bock, Sandrina Dejbus, Lotti Ertner, Pauline Gravermann, Charlotte Overbeck, Lisa Rohr, Marie Schoofs, Mara Steverding

Drucken

U20 unterliegt knapp

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in weibliche U20 NRW

In der U 20 NRW-Liga hatte VV Schwerte abgesagt, so dass es nur zur Begegnung gegen  VoR Paderborn kam. Wie am Vortag lieferten sich beide Teams ein Duell auf Augenhöhe. Leider ging der erste Satz nach mehreren vergebenen Chancen mit 29:31 an den VoR. Durchgang zwei sicherte sich der Gastgeber deutlich mit 25:18. Im anschließenden Entscheidungssatz bewiesen die Gäste dann noch einmal ihre Nervenstärke und gewannen knapp mit 12:15.

Es spielten: Linda Bock, Sandrina Dejbus,  Pauline Gravermann, Ajla Huskovic,  Charlotte Overbeck, Lisa Rohr, Marie Schoofs,  Mara Steverding, Sophie Wessing

Drucken

U20 mit Treppchenplatz bei der WDM

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in weibliche U20 NRW

Bericht zur Westdeutschen Meisterschaft 2017

Die Westdeutschen Meisterschaften der weiblichen U 20 am 18.3 und 19.3.2017 fanden dieses Jahr beim TV Hörde statt.

Die Mannschaft um Kapitänin Clara Schlettert reiste mit einem Minimalkader, bestehend aus 9 Spielerinnen, am Samstagmorgen nach Dortmund. Die Gruppe der Borkenerinnen bestand aus dem VV Human Essen und dem Unterhaus des Bundesligakonkurrenten TSV Bayer Leverkusen.

U20550Das Turnier startete für die Mädels vom RC direkt in der ersten Runde gegen den VV Human Essen. Aufgrund der Tatsache, dass die Mannschaft zusammen gesetzt aus der 1. Damenmannschaft der Skurios Volleys Borken und der 2. Damenmannschaft des RC Borken – Hoxfeld im Vorfeld wenig zusammen trainieren konnte, erfolgte der Start ins Turnier recht holprig. Leichte Fehler schlichen sich ins Spiel ein, einige Abstimmungen funktionierten noch nicht von Anfang an. Den ersten Satz konnten die Borkenerinnen mit 25:21 jedoch für sich entscheiden.

Der 2. Satz ging deutlich enger zu, gerade in der Annahme gab es oft zu viele Unstimmigkeiten, die zu direkten Fehlern führten. Die Essenerinnen waren deutlich eingespielter und agierten in allen Elementen sicherer. Nichts desto trotz ging auch der 2. Satz, wenn auch knapp mit 25:23 nach Borken. Alle mitgereisten Spielerinnen haben ihren Einsatz bekommen und konnten sich ins Turnier einfinden.

„ Die ersten Spiele auf einer Meisterschaft sind oft von Fehlern und Unsicherheiten gezeichnet, die Mannschaft braucht eine gewisse Zeit bis sie richtig ins Turnier gefunden hat.“ resümierte Trainerin Ricarda Hellmich, das erste Gruppenspiel.

RC Borken-Hoxfeld - VV Humann Essen 2:0 (25:21/25:23)

Im 2. Gruppenspiel hieß der Gegner Bayer Leverkusen.

Drucken

U20 NRW Volleyballerinnen leisten Unglaubliches!

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in weibliche U20 NRW

In der U 20 NRW-Liga leistete das RC Team gegen den USC Münster und BSV Ostbevern fast Unmögliches. Da man auf die Zweitligaspielerinnen sowie Betreuer verzichten musste, brach der Nachwuchs mit nur sechs Spielerinnen  nach Münster auf. Caro Sprenger, die wegen Schulterproblemen vor drei Monaten ihre Laufbahn beendet hatte, sprang noch mal ein. Landesligaspielerin Marie Schoofs bekam ihren ersten U 20 Einsatz und präsentierte sich in toller Form. Sandrina Dejbus setzte ihre Hauptangreiferinnen Lisa Rohr und Ajla Huskovic immer wieder gut in Szene und Pauline Gravermann biss sich trotz Bänderdehnung beim Einspielen durch beide Begegnungen. So spielten die Mädel völlig losgelöst und ohne Druck, gewannen beide Spiele sogar ohne Satzverlust und sicherten ihrer Mannschaft wichtige Punkte im Kampf um die Meisterschaft!

Drucken

U20 wird Dritter bei der WDM 2016

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in weibliche U20 NRW

Die U 20 des RC Borken-Hoxfeld ist am vergangenen Wochenende auf dem Treppchen der Westdeutschen Meisterschaft gelandet. Nach der NRW-Liga war man als Vorrundenerster als einer von vier Gruppenköpfen gesetzt.

U20WDM550

Der erste Gegner im Turnier war der Ausrichter BW Aasee. Die Mannschaft um Mannschaftsführerin Clara Schlettert startete zunächst nervös und brauchte erstmal eine gewisse Anlaufzeit. Als sich die Mannschaft allerdings in Betriebstemperatur gespielt hatte konnten alle Spielerinnen nahtlos im klarem 2:0 eingesetzt werden. Im zweiten Gruppenspiel gegen Olpe war der Unterschied noch deutlicher zu erkennen. Grundlage für den klaren Sieg war vor allem die konstante Annahme und Abwehr organisiert durch Libera Sophie Emming. So konnten immer wieder starke Angriffe auf allen Positionen im Feld des Gegners platziert werden. Im Überkreuzvergleich gegen Paderborn um den Einzug ins Halbfinale legten vor allem gute Aufschläge die Voraussetzungen für den Sieg der Borkenerinnen. Hier überzeugten vor allem die Außenangreiferinnen Larissen Janssen und Hanna Föcker die von Zuspielerin Clara Schlettert in Szene gesetzt wurden. Das Spiel wurde glatt in zwei Sätzen zugunsten der RC Mädels entschieden.