Drucken

U14: 4:2 Siege bei der Oberliga

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in weibliche U14 OL

Mit vier Siegen bei zwei Niederlagen schnitten am Jugendspieltag die U14 Oberligateams ab. Dabei konnte eine gar nicht verhindert werden, spielte doch der RC I gegen den SVB, so dass zwangsläufig einer von beiden verlieren musste. Hier hatte der hohe Favorit RC I klar mit 2:0 (25:16, 25:10) die Nase vorne. Beide Teams schlugen danach klar das völlig überforderte Team von Lüdinghausen II (RC I: 25:3, 25:5, SVB:25:17,25:12).

Der RC II, der zu zwei Dritteln noch aus U12 Spielerinnen besteht, musste sich dem Favoriten DJK Datteln klar beugen (16:25, 14:25), liess hier einfach zu selten sein Potential aufblitzen. Gegen den SCU Lüdinghausen I kam man zu einem überraschend einfachen 2:0 (25:20, 25:11).

Drucken

U14 Volleyballerinnen schlagen Bocholter Jungs

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in weibliche U14 OL

Mit zwei klaren Siegen zeigten die RC Mädchen der U14, dass sie zurzeit noch stärker sind als die Bocholter Jungen vom TuB. Vor allem im technischen Bereich zeigte sich der Skurios Nachwuchs dem Zweitliganachwuchs des TuB Bocholt klar überlegen.

Drucken

U14-I wird ihrer Favoritenrolle gerecht

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in weibliche U14 OL

Souverän erfüllte die weibliche U14-1 ihre Pflichtaufgabe gegen die eigene Zweitvertretung. Gegen die im Schnitt um ein Jahr jüngeren Spielerinnen spielten sie ihr ganzes Können aus und so siegte der Westdeutsche Meister des vergangenen Jahres klar mit 25:7 und 25:10. Die Zweitgarnitur agierte mit viel zu viel Respekt vor den älteren Mädchen. Erst im abschließenden Freundschaftssatz konnte man endlich mal mitspielen und entschärfte sogar den einen oder anderen Angriffsknaller des RC I.

Die Spiele gegen die Bocholter Jungen fielen aus, da der TuB keine Mannschaft zusammen bekam.

Drucken

WDM: U14 auf Rang 8

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in weibliche U14 OL

Mit den weiblichen U14 und U18 Teams startete der RC Borken-Hoxfeld in dies diesjährigen Westdeutschen Meisterschaften.

Die U14 von Claudia Paß startete gut mit einem 2:0 Erfolg über den Erkelenzer VV in die Titelkämpfe, musste sich im zweiten Spiel aber dem USC Münster mit 2:0 geschlagen geben.

Als Gruppenzweiter bekam man dann mit dem VC Minden eine bärenstarke und körperlich sehr präsente Mannschaft zugelost. Trotz gutem Kampfes hatte man hier leider mit 2:0 das Nachsehen.

Am zweiten Tag wartete dann in der Runde um die Plätze 5-8 zuerst der VoR Paderborn, gegen den man knapp mit 1:2 den kürzeren zog. Im letzten Spiel gegen Lippramsdorf lief es dann ähnlich. Lippramsdorf revanchierte sich für die Niederlage in der Quali B und siegte mit 2:1, so dass der RC am Ende mit Rang acht nach Hause fuhr.

Drucken

U 14 Mädel ohne Niederlage für WDM qualifiziert

Geschrieben von claudia am . Veröffentlicht in weibliche U14 OL

Lotte250Nachdem der Borkener Nachwuchs die erste Qualifikationsrunde fast ohne Gegenwehr überstanden hatte, ging es nun am Sonntag in Burlo um das Ticket zu der Westdeutschen U14 Meisterschaft in Werne.  Zu Gast war ebenfalls als Gruppenerster Bayer Leverkusen und die beiden Gruppenzweiten SV Lippramsdorf und Bayer Dormagen. Gegen Lippramsdorf lief für die Paß-Schützlinge zunächst alles nach Plan. Gute Aufschläge verunsicherten die Gegnerinnen und schnell war der erste Satz mit 25:16 geschafft. Doch die Kontrahentinnen gaben sich keineswegs geschlagen, wehrten auch die schwierigsten Bälle ab und glichen mit 24:26 aus. Im Entscheidungssatz waren starke Nerven gefragt. Und die hatten die heimischen Mädel und gewannen mit 15:11!  Auch das Spiel gegen Bayer Dormagen war nichts für schwache Nerven. Nach vielen endlos langen Ballwechsel blieben beiden Sätze mit 25:22 und 25:20 auf der Borkener Seite. Im letzten Spiel gegen Bayer Leverkusen war die Luft schon etwas raus und einige Spielerinnen wirkten müde, so dass der erste Satz mit 25:27 an die Gegnerinnen ging. Doch dann waren die Mädel wieder konzentriert bei der Sache und siegten schließlich mit 25:8 und 15:9! Damit gehört man zu den besten 12 Teams des WVV, die am 12. und 13. März in Werne um den Meistertitel und die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft kämpfen!

Es spielten: Vanessa Dejbus, Ammely Meis, Lisa Eirich, Lotte Kühn, Nele Kemper und Annika Kruse