Drucken

U13 als Gruppenkopf nach Lüdinghausen

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in weibliche U13 OL

MC350Ein Schritt fehlte der weiblichen U13 des RC Borken-Hoxfeld auf dem Weg zur Westdeutschen Meisterschaft am 12./13. Mai in Lüdinghausen noch. Und diesen ging sie am vergangenen Samstag in Westbevern. Nach Siegen gegen Blau Weiss Aasee, TuB Bocholt und SV Ems Westbevern ist man als Gruppenkopf bei der Westdeutschen Meisterschaft dabei.

Im ersten Spiel kam es direkt zur Wiederholung des letztjährigen Finales der U12 zwischen Borken und Aasee.

Der RC begann sehr nervös, machte viele einfache Fehler und konnte nur wenig Druck im Angriff aufbauen. Die gute Aufschlagleistung hielt die Borkenerinnen aber im Spiel, die sich zum Ende des Satzes leicht absetzen konnten und am Ende mit 25:20 diesen für sich entschieden. Danch spielte der RCB etwas ruhiger, hielt die Qualität im Aufschlag gleichbleibend hoch und zog Aasee so den Zahn. 25:16 hieß es am Ende des ersten Spiels und der erste Schritt war getan.

Danach traf man auf den TuB Bocholt, den man im Ligabetrieb zwei mal klar schlagen konnte. Auch diesmal gab es keine Überraschung. Trainer Bernd Rudde konnte locker durchwechseln, ohne dass der 25:6 und 25:11 Erfolg je in Gefahr geriet.

Zuletzt trafen Hannah Rudde, Henrike Olle, Mia Feldhaus, Jule Onnebrink und Hanna Testrot auf den Ausrichter Westbevern. Hier zeigte man dann auch, welche Leistung man abrufen kann. Beim 25:5 im ersten Satz ließ man der Heimmannschaft keine Chance und auch das 25:14 im zweiten Durchgang war klar.

Auf wen das Team bei der WDM trifft, wird am kommenden Donnerstag in Lüdinghausen ausgelost.