Drucken

U12 qualifiziert sich für die Westdeutschen Meisterschaften

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in weibliche U13 BeL

QualiB350Als Bezirksvizemeister hatte sich die U12 des RC Borken-Hoxfeld für die Qualifikationsrunde B zur Westdeutschen Meisterschaft am 5. Mai in Münster qualifiziert. Am vergangenen Samstag traf man in Dormagen auf die anderen fünf Kontrahenten von Bayer Dormagen, Preußisch Oldendorf, BW Dingden, RC Sorpesee und SCU Lüdinghausen. Die ersten beiden dieses Sechserturniers qualifizierten sich für die Westdeutschen Meisterschaften.

Im ersten Spiel gegen den Ausrichter Dormagen zeigten die Schützlinge von Kim Lea Telaar eine sehr nervöse Leistung. Sieben der ersten acht Aufschläge waren direkte Fehler, so dass Dormagen eine leichte Führung erarbeiten konnte. Danach aber stabilisierte sich die Leistung der RC Spielerinnen, die den Satz noch knapp mit 15:13 für sich verbuchen konnten. Im zweiten Durchgang reduzierten die Borkener dann ihre Fehlerquote und siegten locker mit 15:4.

Nahtlos knüpfte man an diese Leistung im Spiel gegen Sorpesee an und siegte sicher mit 15:2 und 15:5. Damit hatte man das Halbfinale erreicht. Hier wartete die andere Stützpunktmannschaft des Landesleistungsstützpunkts Borken/Dingden des WVV, das Team von BW Dingden. Diese zeigten sich hervorragend eingestellt auf den RC und gingen direkt in Führung, die sie lange verteidigen konnten. Beim Stand von 14:10 sah der BWD schon wie der sichere Sieger des Satzes aus, doch der RCB fightete zurück, holte Punkt um Punkt auf, zog vorbei und holte sich den Satz noch mit 16:14. Danach war der Widerstand von Dingden gebrochen, so dass der RC den zweiten Satz mit 15:2 locker nach Hause bringen konnte. Damit waren die Westdeutschen Meisterschaften erreicht.

Im Finale ging es dann um die bessere Ausgangssituation für die Auslosung der WDM, bei dem man ohne Annika Mitulla auskommen, die im Halbfinale umgeknickt war. Hier wartete der SCU Lüdinghausen, der sich in Top Form befand und den ersten Satz verdient mit 15:9 für sich entschied. Im zweiten Satz hatte der RC sich dann besser auf Lüdinghausen eingestellt und glich mit 15:10 aus. Den Entscheidungssatz holten sich die Borkener dann mit 15:11 und holten sich damit den Turniersieg.

Es spielten: Antonia Tebroke, Jana Reßmann, Annika Mitulla, Nina Eskes, Mona Rudde, Maja Feldhaus, Luisa Dube und Marika Loker