Drucken

Borkener Basketballer kassieren gegen Kinderhaus die zweite Niederlage in Folge

Geschrieben von Pam am . Veröffentlicht in Herren 1

RC Borken-Hoxfeld - Westfalia Kinderhaus (51:62)

BORKEN. Im Top-Spiel gegen Westfalia Kinderhaus mussten die Landesliga-Basketballer vom RC Borken-Hoxfeld am Samstagabend in der Mergelsberg-Sporthalle in eine bittere 51:62-Niederlage einwilligen. Es war die zweite Pleite in Serie für die Kreisstädter. Die damit in der Tabelle auf den vierten Platz abrutschen, während die Westfalia jetzt – punktgleich mit dem Zweiten Lette und dem RCB – von Rang drei grüßt.

Borken trat bis auf Remmen und den kurzfristig verhinderten Sirenko in Bestbesetzung an und wusste sich im Vergleich zur Vorwoche in der Defense um einiges zu steigern. In der Partie gegen Kinderhaus lagen die Probleme in der Offense. Der gegnerische Korb war wie vernagelt und viele einfache Würfe, die sonst ihr Ziel finden, wollten nicht fallen. Durch gute Aktionen unter dem eigenen Korb blieben die Gastgeber aber im Spiel und die Partie war zur Pause beim Stande von 29:29 noch völlig offen. Der Anfang des dritten Viertels wurde jedoch komplett verschlafen, so dass der Gegner schnell mit zehn Punkten in Führung ging. Im Schlussabschnitt sahen die Zuschauer noch einmal ein letztes Aufbäumen, als Holtkamp den Rückstand mit einem Dreier auf drei Zähler verkürzte. In der Folge ließ man aber einen 9:0-Lauf der Westfalia zu, die damit den verdienten Erfolg endgültig in trockene Tücher brachte.

RCB-Hoxfeld: Stanbouli (2), Fechtner (9), Döhler (14), Spangemacher; Rambo (1), Holtkamp (7), Heisterkamp (2), Hampf (9), Nienhaus, Masser (5) und Diaferia (2)

Viertelergebnisse: 11:11, 18:18, 11:17 und 11:16

Quelle: Borkenerzeitung