Drucken

Damen 2 in Lüdinghausen

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in Damen 2

Am Sonntag hatte das Regionalligateam SCU Lüdinghausen die Oberligadamen des RC zu einem Trainingsspiel eingeladen. Für die meisten Borkener Mädel war das die vierte Einheit in dieser Woche und sie zeigten sich entsprechend gut vorbereitet nach der 14-tägigen Weihnachtspause. Den ersten Durchgang konnte das Team sogar für sich entscheiden und ging mit 1:0 Sätzen in Führung, doch der 4. der Regionalliga West fand immer besser ins Spiel und zeige in den Sätzen zwei, drei und vier den Gästen ihre Grenzen auf. Im fünften Abschnitt führte Borken fast bis zum Schluss, musste aber auf Grund zahlreicher Eigenfehler Lüdinghausen mit 25:23 vorbeiziehen lassen. Zufrieden und mit einemguten Gefühl für das kommende Meisterschaftsspiel gegen den Tabellenletzten TV Hörde II fuhr die Paß-Truppe wieder nach Hause.

Drucken

Tränen nach dem Spiel gegen Sande

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in Damen 2

Angriff300Gegen den Tabellenzweiten BW Sande verkaufte sich der Borkener Nachwuchs unerwartet gut und schrammte nur denkbar knapp am Punktgewinn vorbei.  Im ersten Durchgang spielten die Gäste noch recht verhalten und Sande konnte ohne große Mühe mit 25:19 punkten. Dann fand die Paß-Truppe immer besser ins Spiel, setzte den Gastgeber mehr und mehr

unter Druck. Mit so viel Widerstand hatte dieser nicht gerechnet und produzierte zahlreiche Eigenfehler. Mit 25.20 schafften die Remigianerinnen den Satzausgeleich. Auch der dritte Durchgang begann mit einem komfortablen Vorsprung von 9:2 für den Gast. Doch Sande stellte sich langsam darauf ein und es entwickelte sich ein Match auf hohem Niveau. Auch die Aggressivität im Spiel nahm zu und führte auf Borkener Seite  zum Ende des dritten und vierten Satzes zu Fehlaufschlägen und unglücklichen Ballverlusten. Mit 25.22 und 25:21 sicherte sich der routinierte Gastgeber den 3:1 Sieg und weitere drei Punkte. Auf Borkener Seite gab es nach dem Abpfiff einige Tränen, nicht wegen  des verlorenen Spiels, sondern über unglückliche Entscheidungen des Unparteiischen in wichtigen Spielszenen.

Es spielten:  Sandrina Dejbus, Vanessa Dejbus, Lotti Ertner, Pauline Gravermann,  Sophia Möllmann, Lisa Rohr, Marie Schoofs, Mara Steverding, Sophie Wessing

Drucken

Knappe Niederlage gegen den Favoriten Paderborn

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in Damen 2

SandrinaLisa300Im Hinspiel gab es für das Borkener Nachwuchsteam in Paderborn nichts zu holen und man verlor klar mit 0:3. Obwohl der Gastgeber heute bis zur Mitte der ersten beiden Sätze jeweils gut mithalten konnten, gingen  diese dann doch mit 15:25 und 16:25 recht deutlich an die Kontrahentinnen, die auch von den zahlreichen Fehlaufschlagen und Eigenfehlern ihres Gegners profitierten, so dass sie ihr Spiel aufziehen konnten.  Dafür fehlte auf Borkener Seite noch das nötige Selbstvertrauen. Auch im dritten Durchgang sah alles nach einer erneuten glatten Niederlage aus, denn Paderborn führte  bereits siegessicher mit 23:19. Doch sichere Aufschläge von Mara Steverding und zahlreiche spektakuläre Abwehraktionen und Angriffe zeigten Wirkung. Paderborn brach ein und die heimischen Mädel erkämpften sich diesen Abschnitt noch mit 25:23. Danach spielte man befreit auf. Als dann beim Spielstand von 8:8 Marie Schoofs zum Aufschlag ging und bis zur 16:8 Führung durchzog, lief beim Kontrahenten nicht mehr viel zusammen. Nach dem 25:17 Satzerfolg ging es in den Tiebreak. Auch hier führte der Gastgeber bis zum 9:7. Doch der VoR hatte sich wieder gefangen, servierte sicher und platziert. Nach einigen packenden Ballwechseln  musste sich die Paß-Truppe knapp mit 13:15 geschlagen geben, durfte sich aber über eine gute Leistung und einen wichtigen Punkt freuen.

Es spielten:  Sandrina Dejbus, Vanessa Dejbus, Lotti Ertner, Pauline Gravermann,  Sophia Möllmann, Lisa Rohr, Marie Schoofs, Mara Steverding, Sophie Wessing

Drucken

RC VI mit zweitem 3:0 Sieg in Folge

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in Damen 6

AidaAngriff300Mit dem zweiten 3:0 Sieg in Folge geht unsere jüngste Damenmannschaft in die Weihnachtsferien. Die Mädchen der Jahrgänge 2005/2006 behielten nach dem klaren Sieg gegen Vreden auch gegen den sieglosen Tabellenletzten VfL Ahaus III die Oberhand. Dabei zeigte sich der RC VI von Anfang an klar dominant und konnte schon mit den Angaben so viel Druck aufbauen, dass der Gegner Probleme mit dem eigenen Spielaufbau hatte. Lediglich, wenn man selber den Ball nicht druckvoll über das Netz brachte entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Am Ende stand ein verdienter 3:0 Erfolg (25:13, 25:4, 25:11). Durch den Erfolg rückt der RC auf Rang vier vor.