Drucken

Nichts zu holen gegen den VCO

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in Damen 2

Gegen das Team vom Bundesstützpunkt Münster waren die Oberligadamen abermals chancenlos. Gegen das schnelle Angriffsspiel der Münsteranerinnen war der heimische Block oft  überfordert und die starken Aufschläge ließen keinen effektiven Spielaufbau zu. Mit 14:25 ging der erste Durchgang an den VCO. Danach schien es besser zu laufen für Borken. Zumindest entwickelte sich bis zur Mitte der Sätze zwei und drei  ein Spiel auf Augenhöhe. Doch immer dann, wenn man die Chance hatte mit dem Gast gleichzuziehen, verhinderten unnötige Fehlaufschläge ein besseres Resultat und warfen den RC wieder zurück. So kam man auch in den folgenden Abschnittes über ein 20:25 und 18:25 nicht hinaus und konnte  wie im Hinspiel  eine 0:3 Niederlage nicht verhindern. Nun wird es langsam eng für die Borkenerinnen, die im  nächsten Spiel gegen den TV Werne  unbedingt punkten sollten, um  nicht noch weiter abrutschen.

Drucken

Schweres Spiel gegen den VCO

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in Damen 2

Marie300Am Samstag trifft der RC Nachwuchs auf das Team vom Volleyballstützpunkt VC Olympia Münster. In der Hinrunde gab es für die Borkenerinnen nichts zu holen. Mit einer klaren 0:3 Niederalge musste man die Heimreise antreten. Zu stark war der Bundesliga-Nachwuchs des USC. Zwar hatte man sich vorgenommen, am Samstag (16.00 Uhr in Burlo) richtig Paroli zu bieten, doch sind die Voraussetzungen dafür nicht gerade gut: Mannschaftsführerin Sophia Möllmann erlitt beim Training eine Bänderdehnung und drei weitere Stammspielerinnen fehlten in der Woche wegen eines Grippeinfekts. Da muss man die Erwartungen wohl etwas herunterschrauben. Trotzdem oder jetzt erst recht möchte der Gastgeber sich so teuer wie möglich verkaufen und den Münsteranerinnen Gegenwehr leisten. Ein Punkt wäre schon eine schöne Überraschung!

Drucken

RC VI siegt im Krimi

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in Damen 6

MarthaAngriff250Groß war der Jubel der jungen Mädchen, als Martha Steenpaß den Matchball zum 17:15 im fünften Satz im Rückspiel gegen den Tabellenzweiten DJK Stadtlohn verwandelt hatte. Nach einer deftigen 3:0 Hinspielniederlage zeigte das Spiel wiederum die gute Entwicklung der jungen RC Truppe in den vergangenen Monaten.

Die Borkener begannen wie die Feuerwehr. Mit guten Aufschlägen wurde dem DJK der eigene Spielaufbau erwschwert und die eigene Verteidigung stand auch gut. Die 9:2 Führung ließ man sich nicht mehr nehmen und gewann Durchgang eins locker mit 25:18. Danach legte Stadtlohn aber zu, schlug wie im Hinspiel stärker auf und brachte die RC Annahme ins Schwimmen. Da auch die Angriffe nicht mehr so zwingend waren, glich Stadtlohn mit 25:18 verdient zum 1:1 aus.

Drucken

RC VI chancenlos

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in Damen 6

RCVVI300Nach drei Siegen in Folge hatte sich der RC VI in der Kreisliga Damen gegen den Punkt- und Satzverlustfreien Spitzenreiter vom VfL Ahaus II mehr ausgerechnet. Am Ende stand allerdings gegen einen bärenstarken Gegner ein 0:3 (7,14,11-25).

Während Ahaus wie aus einem Guß spielte, zeigten die sehr jungen Borkener Mädchen viel Respekt vor den druckvollen Angriffen und guten Aufschlägen. Schnell lag man im ersten Satz deutlich zurück. Am Ende hieß es 25:7. Das man den Gegner definitiv ärgern konnte, zeigte der zweite Satz, als man direkt mit guten Aufschlägen mit 4:0 in Führung ging und auch lange noch mithielt. Erst zum Ende des Satzes setzte sich Ahaus klarer ab. Danach spielte der Tabellenführer sein Spiel gnadenlos herunter und zeigte den RC Küken, wie man körperliche Überlegenheit richtig gut ausnutzen kann.

RC Trainer Rudde sieht die Niederlage gelassen: "Das Spiel war nicht zu gewinnen. Ich hoffe, dass wir hier viel gelernt haben. Jetzt haben die Mädchen gesehen, woran wir noch arbeiten müssen."

Drucken

Quo vadis RC II?

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in Damen 2

Team300Zwar konnten die Remigianerinnen im Hinspiel zuhause einen glatten 3:0 Erfolg erzielen, doch damals traten die Bochumerinnen nicht in Bestbesetzung an. Inzwischen rangiert der Gastgeber nach einer äußerst knappen 2:3 Niederlage gegen VoR Paderborn auf dem siebten Tabellenrang, nur einen Punkt hinter dem RC. Dem Sieger der Partie winkt das sichere Mittelfeld, der Verlierer kämpft weiter gegen den Abstieg. Für Borken also wieder ein richtungsweisendes Spiel, dass man nach der 2:3 Niederlage am vergangenen Wochenende gegen VV Schwerte unbedingt für sich entscheiden möchte. In den letzten Begegnungen fehlte die Konstanz und nötige Konzentration um über mehr als zwei Sätzen das nötige Niveau zu halten. Vielleicht gelingt es ja heute!