Drucken

Zitterpartie in Hörde

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in Damen 2

SandrinaLisa300Wie im Hinspiel gingen die Paß-Schützlinge gegen TV Hörde II mit einem knappen und glücklichen 3:2 Erfolg als Sieger vom Parkett. Der erste Durchgang begann recht vielversprechend.

Schnell lag man mit 14:9 und 20:12 vorne, wobei allerdings auch der Gastgeber mit zahlreichen Fehlaufschlägen und Eigenfehlern zur klaren Führung beitrug. Nach einem 25:19 ging es in den zweiten Satz. Mit mutigen Angriffen und schwierigen Aufschlägen waren es jetzt die Dortmunderinnen, die sich kaum noch Fehler leisteten und den RC aus dem Konzept brachte.

Beim 20:22 hatte sich das Team zwar wieder gefangen, doch es reichte nicht mehr. Hörde schaffte mit einem 25:20 den Satzausgleich. Danach funktionierten die Borkener Aufschläge wieder: gleich vier von Sophie Wessing und sechs von Pauline Gravermann und mit 25:12 war dieser Abschnitt unter Dach und Fach. Doch Hörde gab noch keineswegs auf. Auch eine 16:12 Führung glichen sie wieder aus. Beim 23:23 zeigten der Gastgeber nun die besseren Nerven und glich mit 25:23 aus. Trotz einer 9:5 Führung wurde es im anschließend Tiebreak noch einmal richtig spannend. Den Gegnerinnen gelang nahezu alles und beim 12:13 sahen sie schon wie die sicheren Siegerinnen aus. Beim 13:13 gelang es Marie Schoofs, ihre Nerven und beide Aufschläge durchzubringen, bis zum knappen 15:13 und 3:2 Erfolg. Damit rücken die Mädel in der Tabelle wieder auf Platz 6 vor.

Es spielten:  Sandrina Dejbus, Vanessa Dejbus, Lotti Ertner, Pauline Gravermann,  Vivi Meis, Sophia Möllmann, Lisa Rohr, Marie Schoofs, Mara Steverding, Sophie Wessing

Drucken

RC VI gewinnt die Revanche im Vereinsderby

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in Damen 6

"So klar hätte ich das nicht erwartet" zeigte sich RC Trainer Bernd Rudde nach dem Vereinsderby gegen den RC V hocherfreut über die gute Leistung seines Teams. Das hatte gerade den RC V glatt mit 3:0 nach Hause geschickt und hatte sich so für die knappe 3:2 Niederlage aus der Hinrunde revanchiert.

AlleHochWie schon im Hinspiel begannen die jungen Küken des RC souverän, zeigten sich stabil in Aufschlag, Annahme und Angriff und setzten die eigene Fünfte gehörig unter Druck. Lena Block machte am Aufschlag aus einem 0:1 direkt eine 5:1 Führung, die Jule Reßmann kurze Zeit später von 8:4 auf 15:4 erhöhte, Die Mädels des RC V wußten gar nicht so Recht wie ihnen geschah und hatten den ersten Satz schnell mit 25:8 verloren. Doch auch im Hinspiel hatte der die Truppe von Trainer Rudde den ersten Satz souverän gewonnen, um dann langsam einzubrechen. Man war also gewarnt.

Drucken

Oberliga Damen treffen auf Hörde II

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in Damen 2

Angriff300Am Sonntag geht es für die Oberligadamen zum Tabellenvorletzten nach Dortmund. Das Hinspiel gegen TV Hörde II konnte man knapp mit 3:2 für sich entscheiden.

Nach den letzten guten Spielen gegen die drei Spitzenteams Hörde I, Paderborn und Sande, muss nun unbedingt wieder gepunktet werden, um den Anschluss an das gesicherte Mittelfeld nicht zu verlieren. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben: alle Spielerinnen sind dabei und das Trainingsspiel gegen den Regionalligisten SCU Lüdinghausen am letzten Wochenende sollte zusätzlich Auftrieb geben!

Drucken

Damen 2 in Lüdinghausen

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in Damen 2

Am Sonntag hatte das Regionalligateam SCU Lüdinghausen die Oberligadamen des RC zu einem Trainingsspiel eingeladen. Für die meisten Borkener Mädel war das die vierte Einheit in dieser Woche und sie zeigten sich entsprechend gut vorbereitet nach der 14-tägigen Weihnachtspause. Den ersten Durchgang konnte das Team sogar für sich entscheiden und ging mit 1:0 Sätzen in Führung, doch der 4. der Regionalliga West fand immer besser ins Spiel und zeige in den Sätzen zwei, drei und vier den Gästen ihre Grenzen auf. Im fünften Abschnitt führte Borken fast bis zum Schluss, musste aber auf Grund zahlreicher Eigenfehler Lüdinghausen mit 25:23 vorbeiziehen lassen. Zufrieden und mit einemguten Gefühl für das kommende Meisterschaftsspiel gegen den Tabellenletzten TV Hörde II fuhr die Paß-Truppe wieder nach Hause.