Drucken

Wieder drei Punkte für den RC-Nachwuchs

Geschrieben von claudia am . Veröffentlicht in Damen 2

Wie erwartet mussten die Borkenerinnen am Sonntag gegen den USC alles geben, um die Punkte mit nach Hause nehmen zu können. Das wurde bereits vor dem Spiel deutlich, als sich auf der Münsteraner Seite die reaktivierte, langjährige Erstligaspielerin Johanna Thewes (Reining) mit einspielte. Über sie liefen dann auch die meisten Angriffe des Gastgebers. Doch die Remigianerinnen, allen voran Mannschaftsführerin Clara Schlettert, ließen sich davon nicht beeindrucken und sie fanden nach einem 0:3 Rückstand schnell ins Spiel. Nach einem spannenden Durchgang auf Augenhöhe hatte Borken mit 25:22 das bessere Ende für sich. Ähnlich verlief der zweite Abschnitt, nur dieses Mal behielt der USC die Nerven und verwandelte seinen dritten Satzball zum 27:25. Auch in den folgenden Durchgängen drei und vier sahen die mitgereisten Fans ein spannendes und enges Match mit zahlreichen hart umkämpften Ballwechseln. Jubeln durfte am Ende der RC-Nachwuchs (25:23, 25:21), der damit auf den vierten Tabellenplatz kletterte. Es spielten: Hanna Föcker, Larissa Janssen, Sophia Möllmann, Lisa Rohr, Clara Schlettert, Caro Sprenger, Verena Steverding, Mareen Kappenhagen, Pauline Gravermann
Drucken

Glatter Sieg gegen Schlusslicht Bielefeld

Geschrieben von claudia am . Veröffentlicht in Damen 2

Kreis200Ohne Probleme meisterten die Paß-Schützlinge am Sonntag ihre Aufgabe gegen den Tabellenletzten der Oberliga Telekom Post SV Bielefeld. Von Anfang an machte der Gastgeber deutlich, dass er hier als Sieger vom Parkett gehen möchte. Zwar gab es vor allem im ersten Durchgang und am Anfang des zweiten Spielabschnittes immer mal wieder vermeidbare Eigenfehler, so dass der Gegner auch in Führung ging, aber dann besann man sich wieder auf seine Stärken im Angriff und im Aufschlag und ließ den Kontrahentinnen keine Chance. Nach den ersten beiden mit 25:16 und 25:15 gewonnenen Sätzen schienen die Bielefelderinnen schon aufgegeben zu haben. Borken servierte wieder stark und brachte nach nur 19 Minuten auch den dritten Durchgang mit 25:8 nach Hause. Alle Spielerinnen lieferten am heutigen Tag eine gute Partie, allen voran Verena Steverding, die mit jedem ihrer Angriffe punkten konnte!

Drucken

Oberligist zuhause weiterhin ungeschlagen

Geschrieben von claudia am . Veröffentlicht in Damen 2

BlockUndAbwehr350Auch in seinem dritten Heimspiel behielt der Oberliganeuling seine weiße Weste. Gegen den vorletzten der Tabelle SSV Meschede begannen die Borkenerinnen, die heute auf Kim Telaar, Rieke Theling und Lynn Schlottbohm verzichten mussten, wie gewohnt mit guten Aufschlägen und erfolgreichen Angriffen. Schnell führte man 15:8. Beim Stand von 18:13 ging Hanna Föcker zum Aufschlag und servierte bis zum 25:13 Satzerfolg.

Doch die Gäste steckten nicht auf und wussten ihrerseits mit platzierten Aufschlägen Borken unter Druck zu setzen. Wie so oft im zweiten Durchgang des Spiels häuften sich die Eigenfehler und brachten den Gegner über eine 12:6 Führung zurück ins Spiel. In der Schlussphase des Satzes schien die Kriese überwunden und man kämpfte sich sogar bis zum 20:22 heran. Doch Meschede hielt stand und sicherte sich den Abschnitt mit 25:20.

Drucken

Deutliche Niederlage für den Oberligisten

Geschrieben von claudia am . Veröffentlicht in Damen 2

Beim Regionalligaabsteiger VfL Telstar Bochum gab es für die jungen Borkenerinnen, die am Samstag ohne Verena Steverding auskommen mussten, nicht viel zu holen. Von Anfang an machten die routinierten Gastgeberinnen deutlich, dass sie zu Recht die Tabellenführung in der Oberliga anpeilen.

Mit sicheren Aufschläge und platzierten Angriffen wurde der RC im ersten Durchgang förmlich überrollt und fand erst gar nicht ins Spiel. Beim 11:25 für Bochum wurden die Seiten gewechselt. Danach lief es besser für den Borkener Nachwuchs. Zwar diktierte der Kontrahent weiterhin das Spiel, doch man hielt dagegen, spielte mutiger und konnte immer mehr Angriffe gegen den starken Block durchbringen. Aber der Gegner zeigte auch in engeren Spielsituationen keine Schwächen und so reichte es dieses Mal nicht zum Satzgewinn. Mit 20:25 und 21:25 musste sich der Aufsteiger schließlich geschlagen geben und erkennen, dass es besonders in der Feldabwehr noch einiges zu tun gibt, wenn man gegen routinierte Teams wie Bochum bestehen möchte.

Es spielten: Hanna Föcker, Larissa Janssen, Sophia Möllmann, Sabrina Nelke, Lisa Rohr, Clara Schlettert, Lynn Schlottbom, Caro Sprenger, Kim Telaar, Rieke Theling

Drucken

Mit guter Leistung zum 3:1 Erfolg gegen Werne

Geschrieben von claudia am . Veröffentlicht in Damen 2

ClaraLarissaLisa300Mit einem 3:1 Sieg in der Tasche kehrten die Oberligadamen aus Werne zurück. Wie üblich begannen die Remigianerinnen hoch motiviert und überraschten den Gastgeber mit druckvollen Aufschlägen und platzierten Angriffen. Dieser war wie in einem Schockzustand und trug mit zahlreichen Eigenfehlern beim Aufschlag seinerseits zum schnellen, deutlichen 25:10 Satzerfolg nach 15 Spielminuten bei.

Mitte des zweiten Durchgangs hatte Werne sich aber gefangen, servierte nun gut und überzeugte mit einer starken Feldabwehr. Borken agierte verunsichert, leistete sich mehrere vermeidbare Fehler und musste den Satz mit 18:25 dem Gegner überlassen.

Doch die Schwächephase der RC-Damen war vorüber. Caro Sprenger überzeugte auf der für sie ungewohnten Libero-Position. Mit harten Angriffen von Hanna Föcker, die heute die meisten Punkte für die Gäste erzielte, setzte man sich ab und gewann den dritten Satz mit 25:19.

Danach lieferten sich beide Teams bis zum 18:17 ein Duell auf Augenhöhe, mit vielen langen, spannenden Ballwechseln. Der unbedingte Siegeswille der Borkenerinnen zahlte sich schließlich aus. Zuspielerin Clara Schlettert setzte ihre Angreiferinnen perfekt in Szene, so dass die Punkte zum 25:19 Satz und Sieg eingefahren werden konnten.

Es spielten: Hanna Föcker, Larissa Janssen, Sophia Möllmann, Sabrina Nelke, Lisa Rohr, Clara Schlettert, Lynn Schlottbom, Caro Sprenger, Verena Steverding, Kim Telaar, Rieke Theling,