Drucken

Oberliga in Paderborn

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in Damen 2

Am Samstag um 17.00 Uhr muss das Oberligateam beim Tabellensiebten SC GW Paderborn antreten. In der Hinrunde gaben die Remigianerinnen einen Punkt ab und siegten nur knapp mit 3:2 Sätzen. Will man den zweiten Tabellensatz absichern oder vielleicht sogar auf einen Patzer des Tabellenführers Herten hoffen, der auf den starken BW Sande trifft, sind drei Punkte nötig. Mit einer Leistung wie vor zwei Wochen im Spitzenspiel sollte das auch gelingen. Leider ist Verena Eckers verhindert und nicht mit von der Partie.

Drucken

RC II verliert das Spitzenspiel

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in Damen 2

KimRiekeBlock300Vor einer tollen Zuschauerkulisse mussten sich die Oberligadamen mit 1:3 dem Spitzenreiter TuS Herten geschlagen geben. Im ersten Durchgang wurde der RC Nachwuchs von den hochmotivierten Gästen förmlich überrollt. Gegen das schnelle nahezu fehlerlose Spiel fand man kein Mittel und lag schnell mit 8:13 und 10:21 zurück. Nach 18 Minuten durfte sich dann der Gegner mit 12:25 über den ersten Satzgewinn freuen. Die Hoffnung, die Kontrahentinnen könnten das Tempo nicht lange Zeit durchhalten, erfüllten sich zumindest im zweiten Durchgang noch nicht. Wieder verhinderte Herten mit starken Aufschlägen ein sicheres Aufbauspiel des Gastgebers und führte abermals mit 4:11. Doch nach und nach legte der Nachwuchs seine Nervosität ab und fand besser ins Spiel. Trotzdem holte sich der TuS auch diesen Satz mit 21:25.

Drucken

Oberliga gegen Bottrop erfolgreich

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in Damen 2

Pauli300Gegen den hochmotivierten Gastgeber VC Bottop mussten sich die Oberligadamen mächtig strecken, um abermals drei Punkte mit nach Hause zu nehmen. In den ersten beiden Durchgängen lief noch alles nach Plan. Mit druckvollen Aufschlägen und variablen Angriffen  setzte man die Kontrahentinnen unter Druck und fühlte sich nach dem 25:14 und 25:21 Vorsprung wohl schon zu sicher. Bottrop konterte und erzielte mit sehr starken Aufschlägen eine 3:7 und 7:14 Führung. Zwar kam der RC noch einmal auf 18:21 heran, doch leider häufte sich nun auch die Anzahl der Eigenfehler und der Satz ging mit 19:25 verloren. Doch dann hatten sich die Mädel um Kapitänin Verena Eckers wieder gefangen, spielten konzentriert auf und sicherten sich mit 25:18 den vierten Abschnitt. Das Team liegt nun weiterhin punktgleich mit dem Spitzenreiter TuS Herten auf dem zweiten Tabellenrang. Im nächsten Match am 11. März kommt es dann in Burlo zum Aufeinandertreffen der beiden Spitzenmannschaften der Liga.

Es spielten: Sandrina Dejbus, Verena Eckers, Pauline Gravermann, Ajla Huskovic, Larissa Janssen, Sophia Möllmann, Lisa Rohr, Fiona Steverding, Kim Telaar

Drucken

Oberliga Volleyballerinnen gegen Bottrop

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in Damen 2

Gegen den Tabellenvorletzten VC Bottrop wollen die Remigianerinnen unbedingt punkten, um weiterhin zur Spitze zu gehören. Das muss der Gastgeber auch, um den direkten

Abstieg zu vermeiden. Der Gegner konnte in den vergangenen Spielen immer wieder durch gute Ergebnisse gegen Spitzenteams überzeugen, vor allem durch ihre starken Aufschläge und in der Feldabwehr. Sie sollten auf keinen Fall unterschätzt werden. Im Hinspiel gab es in Bestbesetzung einen klaren 3:0 Sieg für Borken. Heute wird man wahrscheinlich auf die eine oder andere Spielerin verzichten müssen, da in der Woche gleich mehrere wegen Grippe passen mussten.

Drucken

OL: Niederlage gegen Sande

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in Damen 2

Schon in der Hinrunde musste man zuhause eine 2:3 Niederlage hinnehmen und war vorgewarnt. Wie vermutet trafen die Remigianerinnen wieder auf einen hoch motivierten Gegner, der keinen Ball verloren gab und vor allem durch seine gute Blockarbeit den Gästen das Leben schwer machte. Im ersten Durchgang war es vor allem die schlechte Annahme auf Borkener Seite, die zum Satzgewinn für BW Sande mit 25:21 führte. Dann lief es besser und die Paß Schützlinge konnten mit 25:19 ausgleichen. Die Wende schiene sich anzubahnen, doch Sande legte noch mal zu. Immer wieder fanden sie die Lücken im Block der Borkenerinnen, die heute ohne die erkrankte Sophie Möllmann antreten mussten. Mit 25:19 und 25:15 durfte der Gastgeber schließlich seinen 3:1 Sieg über den Spitzenreiter bejubeln. Zwar musste man die Tabellenführung an TuS Herten abgeben, könnte diese aber bereits am kommenden Wochenende gegen ASV Senden wieder zurückerobern …