Drucken

Oberliga Volleyballerinnen gegen Bottrop

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in Damen 2

Gegen den Tabellenvorletzten VC Bottrop wollen die Remigianerinnen unbedingt punkten, um weiterhin zur Spitze zu gehören. Das muss der Gastgeber auch, um den direkten

Abstieg zu vermeiden. Der Gegner konnte in den vergangenen Spielen immer wieder durch gute Ergebnisse gegen Spitzenteams überzeugen, vor allem durch ihre starken Aufschläge und in der Feldabwehr. Sie sollten auf keinen Fall unterschätzt werden. Im Hinspiel gab es in Bestbesetzung einen klaren 3:0 Sieg für Borken. Heute wird man wahrscheinlich auf die eine oder andere Spielerin verzichten müssen, da in der Woche gleich mehrere wegen Grippe passen mussten.

Drucken

OL: Niederlage gegen Sande

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in Damen 2

Schon in der Hinrunde musste man zuhause eine 2:3 Niederlage hinnehmen und war vorgewarnt. Wie vermutet trafen die Remigianerinnen wieder auf einen hoch motivierten Gegner, der keinen Ball verloren gab und vor allem durch seine gute Blockarbeit den Gästen das Leben schwer machte. Im ersten Durchgang war es vor allem die schlechte Annahme auf Borkener Seite, die zum Satzgewinn für BW Sande mit 25:21 führte. Dann lief es besser und die Paß Schützlinge konnten mit 25:19 ausgleichen. Die Wende schiene sich anzubahnen, doch Sande legte noch mal zu. Immer wieder fanden sie die Lücken im Block der Borkenerinnen, die heute ohne die erkrankte Sophie Möllmann antreten mussten. Mit 25:19 und 25:15 durfte der Gastgeber schließlich seinen 3:1 Sieg über den Spitzenreiter bejubeln. Zwar musste man die Tabellenführung an TuS Herten abgeben, könnte diese aber bereits am kommenden Wochenende gegen ASV Senden wieder zurückerobern …
Drucken

RC II gegen Sande gefordert

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in Damen 2

Am Samstag reisen die Oberliga Volleyballdamen zum sechstplatzierten BW Sande nach Paderborn. Im Hinspiel musste man zuhause eine knappe 2:3 Niederlage einstecken. Der Gastgeber fiel auch immer wieder durch überraschende Ergebnisse, vor allem gegen die Spitzenteams der Liga, auf und konnte auch sein letztes Match gegen Herne mit 3:1 für sich entscheiden. Also eine schwierige Aufgabe für den Spitzenreiter, der in der dieser Woche auch noch beim Training wegen Krankheit gleich auf mehrere Spielerinnen  verzichten musste, so dass noch nicht feststeht, wer heute einsatzfähig ist und auf dem Parkett steht.

Drucken

Wieder ein hart umkämpftes Spitzenspiel der Oberligadamen

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in Damen 2

LisaSandrina250Es scheint schon zur Regel zu werden in dieser Oberliga, dass die Spitzenspiele alle über fünf Sätze gehen. Dieses Mal war der direkte Verfolger TV Werne zu Gast. Im Hinspiel konnten die Remigianerinnen denkbar knapp mit 3:2 die Oberhand behalten und schon nach wenigen Ballwechseln wurde deutlich: auch heute wird es wieder richtig eng. Im ersten Durchgang begannen die Gastgeberinnen mit einem 3-Punkte Vorsprung und gaben diesen dank guter Abwehrarbeit und Aufschlägen bis zum Ende zum 25:23 Satzgewinn nicht mehr ab. Im zweiten Abschnitt servierte Verena Eckers bis zum 15:6 Vorsprung, doch Werne gab keineswegs auf, schaffte nicht nur den Ausgleich, sondern sogar den Satzerfolg zum 20:25. Damit hatte keiner mehr gerechnet und die konfusen Borkenerinnen waren ziemlich von der Rolle und gaben auch den nächsten Satz mit 18:25 ab. Den Gästen gelang in dieser Phase nahezu alles.

Drucken

Drittes Spitzenspiel in Folge

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in Damen 2

Pauli300Am Samstag beginnt für die Oberligadamen mit dem Spiel gegen TV Werne bereits die Rückrunde. Der amtierende Tabellenprimus empfängt um 16.00 Uhr in der Doppelturnhalle in Burlo den aktuellen Tabellendritten der Liga. Im Hinspiel konnten die Remigianerinnen ihren Gegner denkbar knapp mit 3:2 besiegen, so dass man auch jetzt auf ein enges und spannenden Match hoffen darf. Dabei erwies sich der Kontrahent als besonders abwehrstark und gab keinen Ball verloren. Der RC möchte natürlich seine Spitzenposition behaupten und mit gezielten Aufschlägen und Angriffen punkten. Personell gibt es auch keine Probleme und alle Spielerinnen sind mit von der Partie.