Drucken

3 Punkte erkämpft

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in Damen 2

Angriff300Im Kampf gegen den drohenden Abstieg hatten die Volleyballerinnen mit dem GW Paderborn den vorletzten der Tabelle zu Gast. Die Remigianerinnen gingen hoch motiviert ins Spiel und begannen mit sicheren Aufschlägen und platzierten Angriffen. Der Gegner fand anfangs nicht ins Match und Borken führte schnell 14:10 und 18:10. Nach 22 Minuten war der erste Satz mit 25:18 unter Dach und Fach. Auch im zweiten Durchgang lag man bereits 14:10 vorne, ehe Unsicherheiten in der Ballannahme und mehrere Eigenfehler Paderborn wieder ins Spiel zurück brachten. Der Gegner nutze seine Chance  und schaffte mit 25:22 den Satzausgleich. Der RC schien völlig aus der Bahn geworfen zu sein, spielte übernervös und unkonzentriert und musste sogar eine 6:14 Rückstand hinnehmen. Danach präsentierte sich das Team wie ausgewechselt, kämpfte sich Punkt für Punkt heran. Der Einsatz von Verena Eckers als Libera, die nach ihrer Babypause zum ersten Mal wieder auf dem Feld Stand, brachte die notwendige Ruhe ins Borkener Spiel zurück.  Beim 20:23 servierte Ammely Meis nervenstark bis zum 25:23 Satzerfolg. Paderborn gab aber noch nicht auf, führte mit 4:6, ehe dieses Mal Sandrina Dejbus bis zum  12:6 aufschlug. Sophie Wessing wuchs im Außenangriff über sich hinaus und Lisa Rohr begeisterte mit ihren platzierten Hinterfeldangriffen, so dass nach fast 2 Stunden Spielzeit die Mannschaft mit ihren zahlreichen Fans den 25:16 Satzerfolg  und einen 3:1 Sieg feiern durfte. Bereits am nächsten Sonntag folgt das nächste wichtige Heimspiel gegen den TV Werne.

Es spielten: Sandrina Dejbus, Vanessa Dejbus, Verena Eckers, Lotti Ertner, Pauline Gravermann, Ammely Meis, Vivi Meis, Sophia Möllmann, Lisa Rohr, Marie Schoofs, Sophie Wessing