Drucken

Hart erkämpfter Punkt gegen Schwerte

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in Damen 2

Marie300Hoch motiviert gingen die Remigianerinnen in ihren Wettstreit mit dem VV Schwerte. Dieser begann nicht ganz so druckvoll wie erwartet und der Gastgeber konnte sein Spiel aufziehen. Mit sicheren Aufschlägen und platzierten Angriffen lag man in den ersten beiden Sätzen stets in Front. Im ersten Durchgang führte man bereits 21:14, als der Gegner plötzlich zulegte und noch bis auf 23:21 herankam. Doch Borken behielt die Nerven und brachte mit 25:22 den ersten Satz unter Dach und Fach. Im zweiten Abschnitt lieferten sich beide Teams ein Kopf an Kopf Rennen, bis sichere  Aufschläge von Mara Steverding und Lisa Rohr den Gastgeber mit 21:14 führen ließen. Nach einer Stunde Spielzeit hieß es 25:20 für Borken und der erste Punkt war gerettet. Nun drehte der Gast plötzlich den Spieß um, servierte fehlerfrei und fand ständig Lücken im Block des heimischen Nachwuchses, der zwar versuchte dagegen zu halten, aber die routinierten Kontrahentinnen davon ziehen lassen musste. Nach vielen langen und hart umkämpften Ballwechseln glich Schwerte mit 13:25 und 22:25 aus und wieder ging es in den Tiebreak. Beim 7:8 Seitenwechsel bewies Schwerte das bessere Stehvermögen, legte noch mal zu und führte mit seinem druckvollen Service schließlich die Entscheidung herbei. Nach fast zweieinhalb Stunden Spielzeit durfte der Gast seinen 15:9 und 3:2 Erfolg bejubeln.

Es spielten:  Sandrina Dejbus, Vanessa Dejbus, Pauline Gravermann,  Ammely Meis, Vivi Meis, Sophia Möllmann, Lisa Rohr, Marie Schoofs, Mara Steverding, Sophie Wessing