Drucken

Zitterpartie in Hörde

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in Damen 2

SandrinaLisa300Wie im Hinspiel gingen die Paß-Schützlinge gegen TV Hörde II mit einem knappen und glücklichen 3:2 Erfolg als Sieger vom Parkett. Der erste Durchgang begann recht vielversprechend.

Schnell lag man mit 14:9 und 20:12 vorne, wobei allerdings auch der Gastgeber mit zahlreichen Fehlaufschlägen und Eigenfehlern zur klaren Führung beitrug. Nach einem 25:19 ging es in den zweiten Satz. Mit mutigen Angriffen und schwierigen Aufschlägen waren es jetzt die Dortmunderinnen, die sich kaum noch Fehler leisteten und den RC aus dem Konzept brachte.

Beim 20:22 hatte sich das Team zwar wieder gefangen, doch es reichte nicht mehr. Hörde schaffte mit einem 25:20 den Satzausgleich. Danach funktionierten die Borkener Aufschläge wieder: gleich vier von Sophie Wessing und sechs von Pauline Gravermann und mit 25:12 war dieser Abschnitt unter Dach und Fach. Doch Hörde gab noch keineswegs auf. Auch eine 16:12 Führung glichen sie wieder aus. Beim 23:23 zeigten der Gastgeber nun die besseren Nerven und glich mit 25:23 aus. Trotz einer 9:5 Führung wurde es im anschließend Tiebreak noch einmal richtig spannend. Den Gegnerinnen gelang nahezu alles und beim 12:13 sahen sie schon wie die sicheren Siegerinnen aus. Beim 13:13 gelang es Marie Schoofs, ihre Nerven und beide Aufschläge durchzubringen, bis zum knappen 15:13 und 3:2 Erfolg. Damit rücken die Mädel in der Tabelle wieder auf Platz 6 vor.

Es spielten:  Sandrina Dejbus, Vanessa Dejbus, Lotti Ertner, Pauline Gravermann,  Vivi Meis, Sophia Möllmann, Lisa Rohr, Marie Schoofs, Mara Steverding, Sophie Wessing