Drucken

Keine Punkte für Oberliga-Basketballerinnen

Geschrieben von Martin Klocke am . Veröffentlicht in Damen 1

Oberliga Damen, 2

RC Borken-Hoxfeld - ASC Dortmund 41:56 (27:29)

Trotz der Niederlage wollte RCB-Trainer Markus Elsing seiner Mannschaft keinen Vorwurf machen: „Die erste Halbzeit war völlig in Ordnung. Nach der Pause hat man dann gemerkt, dass wir stark ersatzgeschwächt waren und mit nur sieben Spielerinnen auskommen mussten. Wobei Josephine Ehling während der Partie aufgrund von Schwindelgefühlen vom Feld musste." Im ersten Viertel verkauften sich die Remigianerinnen gegen die groß gewachsenen Gäste sehr gut. Über ein 8:4 war es am Ende Luisa Dirks (Foto), die mit einem erfolgreichen Dreier für eine 17:14-Führung nach zehn Minuten sorgte.

15 02 08 Luisa Dirks BZ

In der Anfangsphase glänzte Dortmund mit einem 10:0-Lauf, während Borken fünf Minuten ohne eigenen Punkt blieb. In der Folgezeit kämpfte sich der RC zurück ins Spiel, lag aber zur Pause dennoch mit 27:29 hinten. Nach dem Seitenwechsel blieben die Kreisstädterinnen sogar sechs Minuten ohne einen Korberfolg, während sich Dortmund mit zwölf Punkten in Serie entscheidend absetzen konnte. Unterirdisch war in dieser Phase die Borkener Trefferquote aus allen Positionen. Im Schlussabschnitt währte sich der RCB noch einmal nach Kräften, konnte den Spieß aber nicht mehr umdrehen.

RC Borken-Hoxfeld: N. Ulmenberg (2), Hessefort (3), J. Ehling (8), Schulz (4), Dirks (15), Bietenbeck und Bieling (9)

Viertelergebnisse: 17:14, 10:15, 5:15 und 9:12

Quelle: Borkener Zeitung vom 20.04.2015 (Autor: Dirk Rodenbusch)

Drucken

Oberligadamen siegen in Iserlohn

Geschrieben von Martin Klocke am . Veröffentlicht in Damen 1

Oberliga Damen, 2

NOMA Iserlohn - RC Borken-Hoxfeld 49:63 (25:33)

In Iserlohn präsentierten sich die Remigianerinnen während der gesamten vierzig Minuten mannschaftlich sehr geschlossen und verließen als verdiente Siegerinnen das Parkett. Den Grundstein zum Erfolg legten die Kreisstädterinnen bereits in der ersten Halbzeit, die mit 33:25 deutlich an den RCB ging. Borkens Trainer Markus Elsing: „Wir haben wirklich gut ins Spiel gefunden und haben zudem an der Freiwurflinie Nervenstärke bewiesen. Das hat mir gut gefallen." Leichte Probleme hatte der Gast dann im dritten Viertel, als die Iserlohnerinnen sogar zwischenzeitlich ausgleichen konnten. Der RC Borken-Hoxfeld blieb aber ruhig, legte im Schlussabschnitt noch einmal eine Schüppe drauf. Und nicht zuletzt durch erfolgreiche Dreier von Linda Bieling (2) und Moni Harke-Bollrath landete man am Ende einen ungefährdeten Auswärtssieg.

RC Borken-Hoxfeld: Hessefort (20), Ehling (10), Dirks (11), Hilgenberg, Bietenbeck, Bieling (9) und Harke-Bollrath

Viertelergebnisse: 11:15, 14:18, 11:10 und 13:20

Quelle: Borkener Zeitung vom 23.03.2015 (Autor: Dirk Rodenbusch)

Drucken

Basketballerinnen knacken 100er-Marke

Geschrieben von Martin Klocke am . Veröffentlicht in Damen 1

Oberliga Frauen, 2

RCB-Hoxfeld - Herner TC III 107:27 (53:11)

Einen 107:27-Kantersieg feierten am Samstag die RCB-Basketballerinnen gegen Schlusslicht Herne III. Dabei war schon nach wenigen Minuten klar, dass die Gastgeberinnen in allen Belangen überlegen waren und diese Partie deutlich für sich entscheiden würden. Die Frage war nur, ob sie die 100-Punkte-Marke knacken können. Die Antwort darauf gab Josefine Ehling Mitte des vierten Viertels, als sie mit ihrem Versuch von rechts Außen zum 101:26-Zwischenstand traf.

Da1 Mannschaftsfoto-2 2014-2015

Herne war dabei in allen vier Durchgängen körperlich und athletisch unterlegen, hatte zudem eine schlechte Trefferquote. In Viertel eins und drei gelangen dem TC jeweils nur drei Punkte. „Es war gut, dass wir 40 Minuten das Tempo hoch gehalten haben", erklärte RC-Vertretungs-Coach Dennis Dunker.

RC Borken-Hoxfeld: Hilgenberg (2), Hessefort (12), Ehling (18), Schulz (18), Dirks (24) Botschen (2), Holdschlag, Bieling (10) und Harke-Bollrath (21)

Viertelergebnisse: 26:3, 29:8, 20:3, 32:13

Quelle: Borkener Zeitung vom 16.03.2015 (Autorin: Rabea Wortmann)

Drucken

Oberliga-Damen unterliegen BC Soest

Geschrieben von Martin Klocke am . Veröffentlicht in Damen 1

Oberliga Damen, 2

BC Soest - RC Borken-Hoxfeld 45:39 (20:19)

Nicht ihren besten Tag erwischten am Samstag die Basketballerinnen des RCB: Beim Gastspiel in Soest unterlag die Fünf von Trainer Markus Elsing trotz guten Auftakts mit 39:45.

Noel Ulmenberg Foto-Klocke

Noel Ulmenberg war mit 11 Punkten Top-Scorerin. Foto: Archiv-Klocke

Die Gäste waren stark ins Spiel gestartet, entschieden das erste Viertel durch eine guten Leistung von Offense und Defense mit 15:8 klar für sich. Den Kreisstädterinnen gelang es in der Folgezeit aber nicht, an die gute Vorstellung zu Partiebeginn anzuknüpfen. Und so unterlag der RCB im zweiten Durchgang mit 4:12. „Wir haben uns zu viele Ballverluste erlaubt", erklärte Borkens Trainer Elsing.

Während der dritte Spielabschnitt mit 9:9 endete, ging das Schlussviertel mit 16:11 an Soest. Der RC kämpfte sich zwar noch einmal heran, konnte den BC am Ende aber nicht mehr einholen.

RC Borken-Hoxfeld: Noel Ulmenberg (11), Hessefort (5), Hildenberg, Schulz (6), Luisa Dirks (6), Botschen (2), Bieling (7), Holtschlag (3)

Viertelergebnisse: 8:15, 12:4, 9:9, 16:11

Quelle: Borkener Zeitung vom 09.03.2015 (Autor: Dirk Rodenbusch)

Drucken

RC-Damen verloren ihr Heimspiel gegen Münster

Geschrieben von Martin Klocke am . Veröffentlicht in Damen 1

Oberliga Damen, 2

RC Borken-Hoxfeld - UBC Münster 56:66 (22:39)

In der Mergelsberg-Sporthalle fanden die Borkenerinnen ganz schwer in die Partie. Nach neun Minuten standen gerade einmal vier Zähler auf der Anzeigetafel und am Ende ging das erste Viertel mit 8:17 verloren. Auch der zweite Spielabschnitt ging deutlich an die Domstädterinnen, die damit bereits vor dem Seitenwechsel für eine Vorentscheidung gesorgt hatten. In der Pause fand RCB-Coach Markus Elsing dann klare Worte. Fortan lief es bei den Borkenerinnen auch viel besser. In der Defense wurde gut angepackt und in der Offense die Chancen konsequent genutzt. So gingen die beiden letzten Viertel an den Remigianer-Club, der den Rückstand aber nicht mehr entscheidend verkürzen konnte. Auch, weil in der Schlussphase bereits drei Spielerinnen mit fünf Fouls belastet auf der Bank saßen. Borkens Trainer Elsing: „Wir haben das Spiel ganz eindeutig in der ersten Halbzeit verloren. Die zweite Hälfte war dann wieder ordentlich."

RC Borken-Hoxfeld: Noel Ulmenberg (5), Marion Hessefort (2), Joel Hilgenberg, Kristina Schulz (18), Louisa Dirks (9), Hanna Botschen, Vicky Bietenbeck, Linda Bieling (10) und Moni Harke-Bollrath (6)

Viertelergebnisse: 8:17, 14:22, 14:8, 20:19

Quelle: Borkener Zeitung vom 02.03.2015 (Autor: Dirk Rodenbusch)