Drucken

Linda holt Platz 5 bei der Jugendolympiade

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in Berichte Volleyball

EyOF1 300Skurios Volleys Libera Linda Bock gewinnt mit der U18 Jugendnationalmannschaft den 5. Platz bei dem European Youth Olympic

Festival in Gyor ( Ungarn). In der Vorrunde hatten es die jungen Schmetterlinge mit den 2 und 3 der Europameisterschaft Italien und

Weißrussland schon schwere Gegner vor der Brust. Im ersten Spiel hatte man gegen Weißrussland mit 0:3 ( 12:25, 21:25 und 21:25 )

keine große Chance.Und im Zweiten Spiel gewann die Mannschaft um Linda Bock mit 3:0 gegen die Niederlande, wobei die

Holländerinnen ihre Teilnahme wegen einer Viruserkrankung der kompletten Mannschaft absagen musste.So ging es im dritten Spiel

gegen Vizeeuropameister Italien um den direkten Einzug ins Halbfinale.In diesem Spiel mussten sich die jungen Deutschen knapp

mit 27:29,14:25 und 22:25 geschlagen geben. Somit war für die Mädels nur noch Platz 5 zu erreichen. Diesen holte man sich auch

durch einen klaren 3:0 Sieg gegen Gastgeber Ungarn (25:13,25:10 und 25:20 ) und einen knappen 3:2 Sieg gegen Slowenien

(20:25 , 25:23,23:25,25:21und 15:8 ).Eyof2 550

Drucken

Linda Bock auf dem Weg zur WM

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in Berichte Volleyball

LindaArnheim300Seit gestern ist die Skurios-Libera Linda Bock mit der U18 Jugendnationalmannschaft für die Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft

vom 16.08.-29.08.2017 in Argentinien unterwegs. Nach einem Kurzlehrgang vom 18.07.- 22.07. in Berlin mit zwei Länderspielen gegen 

Polen geht es für die jungen Schmetterlinge vom 22.07.-30.07. nach Györ  (Ungarn) zur Europäischen Jugend Olympiade. Dort

bestreitet der deutsche Nachwuchs drei Spiele gegen Weißrussland, Italien und die Niederlande. Danach bekommen die Spielerinnen

drei Tage Heimaturlaub bevor es dann vom 03.08- 11.08. nach Kienbaum geht. Von Kienbaum aus startet die Jugendnationalmannschaft

vom 11.08.- 16.08. nach Cali (Kolumbien), wo die Mannschaft den letzten Feinschliff bekommt. Vom 16.08.-29.08. startet dann die

Weltmeisterschaft in Santa Fe  (Argentinien). In der Vorrunde trifft der deutsche Nachwuchs auf die Mannschaften von Kuba,

Slowenien, Korea und Gastgeber Argentinien.

Drucken

Kreisauswahlturnier in der Mergelsberghalle

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in Berichte Volleyball

Am Sonntag wird in  der Mergelsberghalle  ab 11.00 Uhr das Kreisauswahlturnier der Mädchen für die Jahrgänge 2004/2005 ausgetragen. Für sieben Volleyballkreise ist dies die erste

Sichtungsmaßnahme zur Bildung des neuen Landeskaders. Die Mädel des Volleyballkreises Borken trainieren bereits seid Oktober vierzehntägig, um sich bei diesem Wettkampf möglichst gut zu präsentieren. Der erste und zweite des Turniers qualifiziert sich dabei für das Endturnier der Auswahlteams am 25.06. in Lüdinghausen.

Für die Mannschaft des VK Borken treten folgende Spielerinnen an:  Annika Kruse, Marie Lintfert, Ammely Meis, Jule Ressmann, Mia Stenpaß, (Burlo), Lena Block, Josi Olle, Amalia Wessing (Borken), Annalena Terhaar, Emma Alfert (Ahaus), Lotte Kühn, Aida Dubinovic (Velen)

Die Konkurrentinnen kommen aus den Kreisen Kleve, Krefeld-Vieren, Mönchengladbach, Neuss-Grevenbroich, Vest und Wesel

Drucken

Linda Bock gewinnt mit dem WVV den Bundespokal

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in Berichte Volleyball

Linda Bock holt bei der letzten  Kader Maßnahme vom Westdeutschen Volleyball Verband,beim" Großen Bundespokal" in Wiesbaden den Pott.

Am letzten Wochenende trafen sich in Wiesbaden bei den Mädchen 12 Bundesländer und die Jugendnationalmannschaft des  
Jahrgangs  02/03 um den "Großen Bundespokal" auszuspielen. Dabei sicherte sich der WVV Kader zur Überraschung aller den 1. Platz.

LindaBupo2017Am Freitag setzte sich der von Peter Pourie betreute Landeskader in der Gruppenphase gegen das Saarland klar mit 25:5 und 25:9 durch. Im zweiten Spiel ging es gegen den Titelfavoriten aus Bayern schon heiß her. Mit 19:25 / 25:23 / 16:14 setzte sich das Team um Linda Bock knapp durch. Somit war der Einzug ins Viertelfinale perfekt. Dort besiegten die Mädels am Samstag Brandenburg mit 25:18 / 25:18. Somit hatte man das Halbfinale erreicht und brauchte bei sommerlichen Temperaturen von 30 Grad erst am Sonntagmorgen wieder ran.

Am frühen Sonntagmorgen ging es dann gegen die Dauersieger der Landesauswahl aus Sachsen. In diesem Match legten unsere Mädchen gleich los wie die Feuerwehr und gingen nach einer Aufschlagserie von Linda schnell mit 8:0 in Führung. Diese Führung reichte dann zum Gewinn des 1. Satzes mit 25:15. Der zweite Satz ging dann mit 18:25 an die Sachsinnen. Im dritten Satz gewannen dann wieder die WVV Mädchen mit 15:8. Finale oh ho,Finale oh ho tönte es durch die Halle und die Spielerinnen und die vielen mitgereisten Eltern lagen sich in den Armen.

Das Finale gegen Sachsen Anhalt war dann Spannung pur. Im ersten Satz waren die neuen jüngeren Spielerinnen noch etwas nervös und man verlor mit 19:25. Als sich die Nervosität dann legte,gewann der WVV den zweiten Satz 25:21 und den dritten Satz mit 15:10. Somit bekamen die Mädels verdient die Goldmedaille umgehangen.

Drucken

Oberligadamen sichern sich die Relegation

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in Damen 2

Die Oberligadamen de RC Borken-Hoxfeld haben sich die Teilnahme an der Aufstiegsrelegation mit einem 3:1 Erfolg über VfL Telstar Bochum gesichert. Dabei machte es der Gastgeber den Borkenerinnen nicht leicht und zeigte sich im letzten Saisonspiel hoch motiviert. Im ersten Durchgang entwickelte sich ein Kopf an Kopf Rennen beider Teams, bis zum 24:23 Satzball für Borken. Doch Bochum glich aus und im Gegenzug mussten zwei Entscheidungsbälle der Kontrahentinnen abgewehrt werden. Nach dem 28:26 durften die mitgereisten Fans dann zum ersten Mal durchatmen. Der Gegner legte nun noch mal zu, servierte druckvoll und zwang die Gäste zu Eigenfehlern. Als es 16:25 gegen Borken hieß und der Start in folgenden Durchgang recht holprig verlief, schien die Partie zu kippen. Doch der RC gab nicht auf und kämpfte sich mühsam ins Spiel zurück. Nach 70 Minuten war dann der dritte Abschnitt mit 25:20 und der ersehnte Punkt unter Dach und Fach. Nun agierten die Mädel ohne Druck und holten sich auch den vierten Satz mit 25:19. In der Relegation trifft man am 29. April auf den zweiten der Oberliga 1, SC 99 Düsseldorf und muss am 30. April zum drittletzten der Regionalliga West SCU Lüdinghausen reisen. Es spielten: Sandrina Dejbus, Verena Eckers, Pauline Gravermann, Ajla Huskovic, Larissa Janssen, Vivi Meis, Sophia Möllmann, Kim Telaar, Rieke Theling