Drucken

Platz 17 bei der U18 Beach DM

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in Beach

u18DMBeach350Vom 26.-29.07.2018 fanden in Barleben bei Magdeburg die Deutschen Beach Meisterschaften in der Altersklasse U 18 statt. Strahlender Sonnenschein empfing das aufgeregte Team Lotti Ertner und Charlotte Overbeck, dass in dieser Formation zum ersten Mal an einer Beach DM teilnahm.
Freitagmorgen nach einer würdevollen Begrüßung der 24 Mädchen- und 24 Jungenmannschaften mit Abspielen der Nationalhymne starteten die Gruppenspiele. Gleich im ersten Spiel traf man auf die an Platz 2 gesetzten und damit klar favorisierten Grüne/Kunst (2) aus Niedersachsen. Lotti und Charlotte (auf 23 gesetzt) fanden gar nicht ins Spiel. Grüne/Kunst machten kurzen Prozess, die erste 0:2 Niederlage für Ertner/Overbeck war die Folge. Charlotte Overbeck litt noch an den Folgen eines Infekt, so dass ihre Spielfähigkeit stark eingeschränkt war. Es stand die Überlegung im Raum, das Turnier aus gesundheitlichen Gründen abzubrechen. Denn auch das zweite Spiel wurde zu einer klaren Angelegenheit. Ertner/Overbeck hatten den für TuSA Düsseldorf spielenden Dauerrivalen dieser Saison Dörschug/Hoja (11) diesmal nicht viel entgegenzusetzen und mussten in die zweite Niederlage einwilligen. Verzweiflung und Trauer machten sich breit.

Drucken

U18 Beacher auch auf dem Treppchen

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in Beach

lotticharlotte350Die Westdeutschen Jugend Beachmeisterschaften endeten am Sonntag mit dem U 18 Turnier in Bocholt. Bei besten Beachwetter startete Lotti Ertner (SV Burlo) mit ihrer Partnerin Charlotte Overbeck (TuB Bocholt) hochmotiviert, aber etwas holprig in das finale Turnier. In der anfänglichen Gruppenphase erreichten die beiden nach einem Sieg und zwei Unentschieden den zweiten Platz und mussten im nächsten Spiel um den Einzug ins Viertelfinale gegen einen anderen Gruppenersten antreten. Lotti und Charlotte ließen Lara Kruse (BW Dingden) und Lena Bernhard (1. VC Minden) gar nicht ins Spiel kommen. Bei den beiden passte und funktionierte in diesem Spiel alles. Mit einem ungefährdeten Sieg zogen die Mädels ins Viertelfinale ein. Hier trafen sie auf Luzie Wiedeking und Nina Valkyser (DJK Tusa 06 Düsseldorf). Nach dem Unentschieden aus der Vorrunde steigerten Ertner/Overbeck ihre Leistung und dominierten auch diesen Gegner klar. Mit einem weiteren souveränen 2:0 Sieg zog das Team ins Halbfinale ein. Dort traf man auf Fiona und Kaja Baker (1. VC Minden). Lotti und Charlotte begannen stark, knüpften an ihre guten Leistungen aus den vorherigen Spielen an und erkämpften sich im ersten Satz mehrere Satzbälle. Doch es gelang den beiden nicht, den Sack zuzumachen. Sie mussten den Satz mit 17:19 und schließlich das ganze Spiel dem gegnerischen Team überlassen. Zwar hatten die beiden dein Einzug ins Finale verpasst, aber in ihrer ersten gemeinsamen Saison einen hervorragenden dritten Platz erkämpft. Meisterinnen in dieser Altersklasse wurden Viktoria Dörschug und Nele Hoja (beide DJK Tusa 06 Düsseldorf). 

Damit runden Ertner/Overbeck das gute Abschneiden der heimischen Jugendteams bei den diesjährigen Westdeutschen Jugend Meisterschaften im Beach-Volleyball ab.

Drucken

Plätze 3, 5 und 11 bei den Westdeutschen U16 Beach

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in Beach

U16BechWDM350Gleich 3 Teams des RC Borken-Hoxfeld – SV Burlo hatten sich für die Westdeutschen Meisterschaften der U 16 in Solingen qualifiziert. Im schönen Freibad im Ittertal wurde In der Vorrunde in vier Vierergruppen gespielt. Die ersten beiden jeder Gruppe zogen in die Finalrunde ein und ermittelten im SingleOut Modus ihren Meister.  

Annalena Terhaar/Amalia Wessing wurden nach einer starken Vorrunde leider nur Gruppendritte. Sie spielten  um die Plätze 9-12 und landeten am Ende auf Rang 11.

Marie Lintfert und Annika Kruse erkämpften sich verdient den zweiten Gruppenplatz, trafen dann in der Endrunde  auf ihre Mannschaftskolleginnen Vanessa Dejbus/Lotte Kühn,

die ihre Vorrunde als erste abschlossen. Für Marie und Annika sprang schließlich ein guter 5. Platz heraus. Im Halbfinale war dann leider auch für Vanessa und Lotte Schluss, die hier gegen die großen Favoritinnen Baker/Venghaus (Minden/Senden) antreten mussten und beide Sätze verloren. Mit dem 3. Platz erzielten auch sie ein achtbares Ergebnisse. Ein schöner Abschluss für alle drei Teams, die danach zufrieden die Heimreise antreten konnten.

Drucken

Beachvolleyball: Lotti und Ajla holen sich den Titel

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in Beach

Bei besten Beachwetter trafen sich am Samstag in Bocholt 16 Teams, um den Westdeutschen Meister in der weibl. U 17 im Beachvolleyball zu ermitteln. Mit am Start die Burloerinnen Lotti Ertner und Ajla Huskovic.

LottiAjlaWDM300Gleich im Auftaktspiel gegen Volske/Göhmann (DJK Südwest Köln) zeigten die beiden, dass sie sich für diesen Tag einiges vorgenommen hatten und fuhren direkt ihren ersten ungefährdeten Sieg ein. Auch der zweite Gegner Valkyser/Niehaus (ebenfalss aus Köln) stellte für das optimal vorbereitete und hoch konzentriert agierende Team keine Hürde da und man gewann erneut mit 2:0. Im nächsten Spiel gegen Dörschung/Mehle (FC Junkersdorf/Solingen Volleys) Köln sah es mit dem souveränen Gewinn des ersten Satzes nach einem Durchmarsch aus. Doch plötzlich bekamen die beiden Nervenflattern. Nichts klappte mehr. So gingen folglich die Sätze zwei und drei und damit das Spiel verloren. Nach einer kurzen Besinnungsphase kehrten die beiden Burloerinnen konzentriert und voll motiviert aufs Feld zurück. Mit einem weiteren überzeugenden 2:0 Sieg über Ritt/Rolf (BSV Ostbevern) zogen Ertner/Huskovic verdient ins Halbfinale ein. Durch die Aufgabe von Müller/Klein-Hitpaß (TV Hörde/BW Dingden) stand man plötzlich kampflos im Finale. Hier kam es zur Neuauflage des letztjährigen U 16 Meisterschaftsduell gegen das Team Lara Kruse/ Nele Hoja (BW Dingden/TV Hörde). Gleich im ersten Satz lag man schnell 0:4 zurück. Aber dieses Jahr wollte man mehr. Eine Aufschlagserie zum 5:4 von Lotti Ertner brachte das Burloer Team zurück in Spiel. Von nun an dominierte das heimische Team ihren Gegner und gewann den ersten Satz mit 15:10. Nach einer kurzen Schwächephase zu Beginn des zweiten Satzes konnte man sich eine 11:8 Führung herausspielen. Es sah nach einem schnellen Ende aus. Eine Verletzungspause von Kruse/Hoja kippte den Satz zu deren Gunsten. Punkt für Punkt holte das gegnerische Team auf und statt Matchball Ertner/Huskovic hieß es Satzball Kruse/Hoja 11:14. Aber Lotti und Ajla wehrten den ersten Satzball ab. Nun war es Alja, die in diesem so wichtigen Moment mit ihrem Aufschlag punktete. 14:14 – alles war jetzt offen. Die Partie entwickelte sich zu einem hochklassigen, spannenden Match mit vielen spektakulären Abwehraktionen. Um jeden Ball wurde gekämpft, den Zuschauern richtig was geboten. 15:14 - erster Matchball Ertner/Huskovic. Abgewehrt, 15:15. 16:15 – zweiter Matchball Ertner/Huskovic. Nach einem erneuten, spannenden Ballwechsel mit vielen gekratzten Bällen gelingt Ertner/Huskovic der entscheidende Punkt zum 17:15 Satz- und Spielgewinn. Damit holen sich die Burloerinnen verdient den Titel des U 17 Beach Westdeutschen Meisters und dürfen nun Anfang August als Landesmeister zur Deutschen Meisterschaft nach Magdeburg fahren.

Drucken

Gute Plätze für heimisch Beacher

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in Beach

AmmelyBeim letzten Beachvolleyball Vorrundenturnier der U15/16 Konkurrenz gingen am Sonntag im Burloer Vennestadion 23 Teams an den Start. Unter ihnen auch sechs heimische Paarungen, die sich nach der langen Hallensaison noch einmal im Sand versuchen wollten. Das Nachwuchsteam Vanessa Dejbus und Lotte Kühn kämpfte sich dabei abermals bis ins Halbfinale und musste sich erst hier dem Münsteraner Team Kaiser/Kaiser geschlagen geben. Vanessa und Lotte haben damit die Qualifikation für die Westdeutschen Meisterschaften am 15. Juli in Marl geschafft.