Drucken

Berichte aus der Basketballjugend

Geschrieben von Martin Klocke am . Veröffentlicht in Jugend

U 15-Basketballerinnen marschieren souverän durch die Vorrunde der NRW-Liga

RC-Mädels sind nicht zu schlagen

Mit 97:61 setzten sich die U 15-Spielerinnen des RC Borken-Hoxfeld am Samstag gegen BBZ Opladen durch. Damit beendeten die Remigianerinnen ihre Hinrunde in der NRW-Liga ohne Niederlage.

U15w1

Der erfolgreiche RCB-Nachwuchs mit Vicky Bietenbeck, Annika Bonhoff, Matilda Kämper, Joelle Hilgenberg, Trainerin Elke Sanders, Lena Schulz, Martha Middeler, Johanna Heinz und Henriette Ehling (von links). Foto: Martin Klocke

Ohne Niederlage beendete die U 15-Basketballerinnen des RC Borken-Hoxfeld die Hinrunde in der NRW-Liga. Am vergangenen Samstag setzten sich die Remigianerinnen gegen BBZ Opladen deutlich mit 97:61 durch.

Die Borkenerinnen starteten konzentriert und lagen bereits in der vierten Spielminute mit 11:2 in Führung. Alles deutete auf einen leichten Sieg hin, allerdings schlichen sich auf Borkener Seite zunehmend leichte Fehler ein. So ermöglichte man es den Gästen, besser ins Spiel zu finden und in der 18. Minute schaffte Opladen sogar den 34:34-Ausgleich. Danach legte der RCB noch einmal zu, beim 42:37-Pausenstand war die Begegnung allerdings noch völlig offen. Im dritten Viertel präsentierte sich Borken jedoch wieder äußerst motiviert und griff unter beiden Körben beherzt zu. So erkämpfte man sich zahlreiche Ballgewinne, schloss Schnellangriffe erfolgreich ab und profitierte zunehmend auch von der konditionellen Überlegenheit. Der BBZ Opladen wurde in diesem Viertel geradezu überrollt, die RC-Mädels erzielten 28 Punkte und ließen lediglich sechs gegnerische Punkte zu. In der Folgezeit gab der RCB das Heft nicht mehr aus der Hand und gewann letztendlich auch in dieser Höhe verdient mit 97:61.

Damit schließt das Team die Vorrunde souverän als Tabellenführer ab und bei der die im Januar beginnende Endrunde um die Westdeutsche Meisterschaft stellt der RC Borken-Hoxfeld die einzige noch ungeschlagene Mannschaft in der NRW-Liga. Entsprechend motiviert geht es in den nächsten Wochen an die Vorbereitung auf die Platzierungsspiele. Unter anderem nimmt die Fünf von Trainerin Elke Sanders am vierten Adventswochenende an einem hochkarätig besetzten Internationalen Jugendturnier in Luxemburg teil, Gastgeber ist der BBC AS Soleuvre teil. Die Spiele gegen Mannschaften aus Frankreich, Belgien, Luxemburg, Niederlande und Deutschland sollen dazu genutzt werden, gegen leistungsstarke Teams Verteidigungsvarianten zu erproben und im Angriff taktische Systeme konsequent umzusetzen.

Gegen BBZ Opladen spielten und trafen für den RC Borken-Hoxfeld: Heinz (24), Schulz (5), Bietenbeck (14), Ehling (19), Bonhoff, Middeler (28) und Kämper (7)

Regionalliga, U17 weiblich

BG Duisburg-West RCB-Hoxfeld I 64:26

Gegen den ungeschlagenen Tabellenführer hatte sich der RC einiges ausgerechnet. Doch ein personeller Engpass sorgte dafür, dass man mit nur fünf Leuten antreten konnte. Und die waren dann konditionell überfordert, hielten lediglich im ersten Viertel gut dagegen. Mit einem kompletten Kader, so der Tenor der Spielerinnen, hätte man durchaus eine Siegchance gehabt.

RC Borken-Hoxfeld I: Diaferia (8), Botschen (2), Wloka (8), Bietenbeck (6) und Hying (4)

IS Düsseldorf - RC Borken-Hoxfeld II 48:43

Die Partie beim Internationalen Sportverein (IS) Düsseldorf konnte die Borkener Reserve, die bis auf Mareike Wellkamp in Bestbesetzung antrat, über weite Strecken offen gestalten. Auch bedingt durch einige strittige Schiedsrichter-Entscheidungen lag Borken zur Pause mit 17:23 hinten. Nach dem Seitenwechsel agierte der RC zunächst zu unkonzentriert und so führte Düsseldorf vor dem Schlussabschnitt mit 37:25. Borken gewann das vierte Viertel zwar mit 18:11, konnte den Spieß aber nicht mehr umdrehen.
RC Borken-Hoxfeld II: Rinas (1), Pitzen (11), Rambo (17/5 Dreier), Bonhoff, Bollmann (7), L. Beyer, C. Beyer (3), Tubes, Sieverding (4) und Finke

Oberliga, U14 offen

RC Borken-Hoxfeld – BC Leopoldshöhe 64:76

Gegen den Tabellendritten startete Borken furios und ging mit 7:2 in Führung. Dann hatte sich Leopoldshöhe gefangen, legte zunächst eine 12:0-Serie hin und führte zur Pause sogar mit 48:29. Nach dem Seitenwechsel präsentierte sich der RCB dann wie verwandelte und kam sogar auf 49:51 ran. Die Gäste ließen sich aber auch durch die Borkener Aufholjagd (20:2-Punkte) nicht verunsichern und brachten den Sieg am Ende souverän in trockene Tücher.

RC Borken-Hoxfeld: Niewöhner, Spangemacher (2), Spürer (2), Könitz (4), Grave (20), Steffen (2), Kortstegge (8) und Nienhaus (12)

Quelle: Borkener Zeitung vom 12.12.2013 (Autor: Dirk Rodenbusch)


 

Borkener Basketball-Nachwuchs lässt nichts anbrennen

Auf ein erfolgreiches Wochenende blicken die Nachwuchs-Basketballmannschaften vom RC Borken-Hoxfeld zurück.

Regionalliga, U 17 weiblich

RC Borken-Hoxfeld - IS Düsseldorf 57:40 (27:15)

In der Mergelsberg-Sporthalle empfingen die U 17-Mädchen des RCB die Mannschaft der „International School" aus Düsseldorf. Unterstützung fand das RC- Team auch dieses Mal wieder mit Spielerinnen der U15-Spitzenmannschaft. Das war auch notwendig, da mit Luise Schlattmann eine pfeilschnelle Flügelspielerin verletzungsbedingt längerfristig ausfällt. Düsseldorf setzte auf eine dichte Ball-Raum-Verteidigung, konnte aber die verdiente Borkener 27:15-Pausenführung und den am Ende ungefährdeten Erfolg der Kiebel-Fünf nicht verhindern. Trotz der dichten Abwehr gelang den beiden Centerspielerinnen Vicky Bietenbeck (17) und Hanna Hying (18) die meisten Punkte. Mit diesem Sieg stände Borken ohne Niederlage an der Tabellenspitze, wenn dem RC aus formalen Gründen der Sieg gegen Erle nicht aberkannt worden wäre. RC Borken-Hoxfeld: Hannah Botschen, Hanni Heinz, Vivian Wloka, Vicky Bietenbeck, Hanna Hying, Maria Diaferia, Joelle Hilgenberg, Lisa Schweers und Anna Uthayakumaran

Oberliga, U 14 offen

Bünder TV - RC Borken-Hoxfeld 56:69

Nach drei überaus hohen Erfolgen gegen Mannschaften der unteren Tabellenhälfte konnte man auch in Bünde davon ausgehen, einen klaren Sieg einzufahren. Das Handicap allerdings bestand darin, dass der RC aus verletzungsbedingten Gründen die vier Stammspieler Grave, Kortstegge, Sanders und Altena, die bisher für zwei Drittel der Körbe gesorgt hatten, ersetzen musste. So musste man mit einer so genannten „kleinen" Aufstellung antreten. Wichtig war, dass die Verantwortung für erfolgreiche Wurfabschlüsse bei Aufbauspieler Jan-Nick Nienhaus und Moritz Niewöhner lag. Und beide machten ihre Sache sehr erfolgreich. Auf der Centerposition glänzte einmal mehr Niewöhner, der es auf 28 Punkte brachte. Nienhaus war mit 27 Punkten maßgeblich am verdienten Auswärtserfolg beteiligt.

Quelle: Borkener Zeitung vom 05.12.2013 (Autor: Dirk Rodenbusch)


U10 Turnier am 23.11.2013

Erst im Endspiel geschlagen

Erst im Endspiel war für die U10-Basketballer des RC Borken-Hoxfeld beim Mini-Turnier des Basketballkreises Emscher-Lippe Schluss. In eigener Halle unterlag der Ausrichter dieses Sichtungsturniers am Samstagnachmittag dem haushohen Favoriten CB Recklinghausen mit 27:63 – aufgrund einer Verletzung allerdings ohne seinen stärksten Spieler im Team zu haben.

U10 Turnier 2013 Foto-Klocke

Mit einem gemischten Team trat der RC Borken-Hoxfeld (hintere Reihe) beim U10-Turnier an. Die Mädchen von Eintracht Erle (vorne) wurden Vierter. / Foto: M. Klocke

Acht Mannschaften kämpften in zwei Gruppen um den Einzug in die Zwischenrunde. Der RC Borken-Hoxfeld setzte sich gegen seine drei Mitbewerber Marl (38:30), Bulmke (48:14) und Wulfen (26:23) an die Tabellenspitze. Auch dem zweiten heimischen Team, Eintracht Erle, gelang das Weiterkommen in die nächste Runde. Die reine Mädchenmannschaft überraschte die Konkurrenz mit Siegen über Haltern (47:5) und Schalke (25:22). Hinter CB Recklinghausen belegten sie den zweiten Rang in ihrer Gruppe. Eine ganz besondere Stimmung herrschte dann beim Lokalderby in der Zwischenrunde. Erle lag zwischenzeitlich mit acht Punkten Vorsprung in Führung. Der RC drehte das Spiel aber noch und entschied die Partie mit 31:28 für sich.

Spielszene

 Der RC Borken-Hoxfeld, hier im Spiel gegen Marl, belegte den zweiten Turnierplatz.

In den Platzierungsspielen ließen dann aber in beiden Teams die Kräfte nach. Eintracht Erle belegte durch die Niederlage gegen Wulfen den vierten Turnierplatz und der RC Borken-Hoxfeld durch die Finalniederlage gegen CB Recklinghausen den zweiten Platz.

Für gute Stimmung in der Halle sorgten übrigens die Eltern. Sie feuerten ihre Kinder von den Rängen an.

Quelle: Borkener Zeitung am 27.11.2013 (Auto: Rabea Wortmann)


Das war ein optimaler Start

Die Basketballer des RC Borken-Hoxfeld können auf einen guten Nachwuchs bauen. Das machen die jüngsten Ergebnisse deutlich.

U12 offen

Vorrunde Kreismeisterschaften

Mit fünf Siegen startete die der RC Borken-Hoxfeld in die Vorrunde zur Kreismeisterschaft im Basketballkreis Emscher-Lippe. Ungeschlagen liegt die Mannschaft unter der Regie der Nachwuchstrainer Ben Klöcker und Mirko Sausenthaler in der Vorrunde B nach der Hinrunde vor den Nachwuchsmannschaften aus Haltern, Marl, Hassel, Dorsten und Erle an der Tabellenspitze. Am letzten Wochenende gelang ein 102:40- Erfolg gegen das Zweitteam der BG Dorsten.

Zur Mannschaft gehören:

Jan Buß, Julian Finke, Niklas Greifeld, Jannis Heermann, Tim Jocks, Markus Kalimulin,Leo Klöcker, Ole Kortstegge, Sinan Kreierhoff, Lynes Krüger, Ruben Krüger, Nils Lövvelt, Simon Regenit, Frederik Robert, Victoria Serafim und Simon Zobel

U12offen 2013-2014

 U14 offen

Oberliga

Weit fahren muss die U14 offen in ihrer Spielgruppe. Mannschaften aus Soest und Bünde sind die diesjährigen Gegner.

Im Auftaktspiel in Haltern gelang ein überzeugender 81:47-Auswärtserfolg

In Werne musste man sich mit 57: 71 einem sehr starken Gegner beugen. Danach gelangen Kantersiege zu Hause gegen Basket Soest (91:60) und Risse Soest (143:23).

Am vergangenen Samstag musste auch Union Lüdinghausen die Stärke des Remigianerclubs anerkennen. Mit einem 113:31-Sieg hatten die RC-Jungen sich eigentlich auf den zweiten Tabellenplatz katapultiert. Dann wurde der Auswärtserfolg in Haltern durch die Spielleitung wegen eines Verfahrensfehlers gekippt (ein Borkener Spieler stand nicht auf der Mannschaftsliste) und Borken musste neben dieser Niederlage auch noch einen zusätzlichen Minuspunkt einkassieren. Man startete also mit -1 Punkten in die Saison.

Zur Mannschaft gehören: Jakob Altena, Paul Grave, David Könitz, Nils Kortstegge, Jan-Nick Nienhaus, Moritz Niewöhner, Tim Sanders, Philipp Spangemacher und Richard Spürer

U17 weiblich

Regionalliga 2

TC Sterkrade – RC 39:72

Es war im fünften Spiel der 5. Sieg für die Borkener Nachwuchsmannschaft. Das hätte die Tabellenführung bedeutet, wenn Trainer Heiner Kiebel nicht vergessen hätte, alle Spieler vor Saisonbeginn auf der Spielerliste einzutragen. So wurde das Spiel gegen Eintracht Erle trotz des 58:40-Sieges mit 20:0 für Erle gewertet. Dasselbe Missgeschick ereilte im Übrigen Erle, das zu Beginn gleich zweimal in diese Meldefalle getappt war.

Nach Siegen über Hamborn, Voerde und Emmerich konnte auch der TC Sterkrade den Siegeszug der Borkener Mädchen nicht stoppen. Zwar waren einige U17-Mädchen aus Krankheitsgründen nicht dabei. Gottseidank verfügt der Borkener Trainer aber über die Möglichkeit, aus der starken U15-Mannschaft, die bekanntlich zur Zeit an der Spitze der NRW-Liga Gruppe 2 liegt, Spielerinnen einzusetzen.

Gegen Sterkrade hieß es nach dem ersten Viertel 10:0. In die Halbzeit ging das Kiebel-Team mit einem 41:18-Vorsprung. Damit war die Partie praktisch entschieden. RC Borken-Hoxfeld: Schulz (7), Botschen (10), Bietenbeck (27), Hilgenberg (13), Schweers (6), Uthayakumaran (3) und Schlattmann (6).

U17 weiblich 2

Die nachträglich für die Jugend-Regionalliga gemeldete zweite U17-Mannschaft schlägt sich unter Trainer Janosch Niewöhner bisher beachtlich.

Nach Niederlagen gegen NB Oberhausen (36:58), Emmerich (34:75) und zuletzt in Erle (34: 53) gelangen der Mannschaft gegen Voerde (89:21) und Hamborn (47:42) schon zwei nicht erwartete Erfolge.