Drucken

RCB-Mädels holen sich den Pokal

Geschrieben von Pam am . Veröffentlicht in Jugend

Beim U 10-Turnier in Recklinghausen zeigten die Nachwuchsmannschaften vom RC Borken-Hoxfeld starke Leistungen.

BORKEN. Zum dritten U10-Turnier in der nun ablaufenden Saison 2016/17 hatte Citybasket Recklinghausen jetzt 13 Nachwuchs-Basketballmannschaften eingeladen, die nach Leistungsstärke ihre Turniersieger in der Vestischen Arena - eine moderne Sporthalle mit fünf Basketballquerfeldern - ausspielten.

In der Leistungsklasse "Kreisliga" war der RC Borken-Hoxfeld mit einer Jungenmannschaft vertreten, insgesamt kämpften fünf Teams im Modus "Jeder gegen Jeden" um den Siegerpokal. Nach zunächst zwei knappen Niederlagen gegen CB Recklinghausen II (17:18) und gegen den BC Soest (18:20) gelang den Schützlingen von Johann Weinbender in den darauffolgenden Spielen deutliche Siege über CSG Bulmke (31:6) und ATV Haltern (20:5). Am Ende platzierte sich damit der jüngste Nachwuchs des RCB punktgleich mit Bulmke und Recklinghausen auf dem dritten Rang hinter BC Soest, der alle Spiele für sich entscheiden konnte.

Das-Borkener-Jungen-Team-landete-auf-dem-dritten-Rang-60528

RC Borken-Hoxfeld: Benedikt Krammer, Max Dillage, Kilian Schmäing, Hendrik Bökenbrink, Phil Anschlag, Ben Weitenberg, Dante Weinbender, Lasse Südholt, Nevio Nießing und Paul Haane 

In der "Regionalliga" wurden zwei Vierergruppen gebildet. Nach einem zunächst knappen 29:25-Erfolg gegen den TSV Hagen musste die Mädchenmannschaft des RC Borken-Hoxfeld gegen den Lokalrivalen BSV Wulfen in eine überraschend deutliche 10:29-Niederlage einwilligen.

Im abschließenden Gruppenspiel musste nach unentschiedenem Ausgang gegen GV Waltrop eine Korblegerserie über den Ausgang der Partie entscheiden. Und da behielt Borken mit 10:8 knapp die Oberhand und wurde Gruppenerster. Im Endspiel traf man dann auf den Sieger der anderen Gruppe, die Jungenmannschaft des Gastgebers Citybasket Recklinghausen. In diesem hochklassigen Finale, in dem beide Trainer mit der stärksten Aufstellung spielten, zeigten die Borkener Mädchen eine mannschaftlich starke Leistung. Am Ende gewannen sie auch in dieser Höhe hochverdient mit 35:21 und holten sich - nach ihrem Erfolg in Recklinghausen im Februar - erneut den Siegerpokal.

RC Borken-Hoxfeld: Caroline Daun, Luisa Grave, Kati Schroer, Smilla Krüger, Sharon Gröger, Lotte Benning, Greta Oskopp, Greta Wolter, Leni Becker, Johanna Lueb, Shannon Gleba und Laoise Gleba 

Die-siegreichen-Borkener-Maedels-mit-ihrem-Coach-Heiner-60527