Punkte holen

Basketball Herren II
RC Borken-Hoxfeld - TG Heiden 81:73

Abstiegskampf pur herrscht zur Zeit in der Basketballszene im hiesigen Raum. Da kämpfen mit Gronau, Heiden und Borken 2 gleich drei Mannschaften gegen den Abstieg in die Kreisliga.

Nachdem Borken in der Vorwoche knapp gegen Vorwärts Gronau verloren hatte, mussten beim Heimspiel gegen die TG aus Heiden unbedingt beide Punkte geholt werden.
In der Borkener Dreifachhalle ging es dann gehörig zur Sache. Heiden mit Ersatz angetreten, aber immer noch mit erheblicher Centerhoheit ausgestattet, startete gleich mit einem wuchtigen 13: 2- Vorsprung. Das kannten die Borkener bereits vom Spiel in Gronau, als Borkens Gegner ebenfalls deutlich in Führung gegangen war.

In den nächsten 30 Minuten entwickelte sich dann aber ein Spiel auf Augenhöhe, weil der RC sich seiner Kampfkraft erinnerte und mit zwölf Speilern in jeder Spielphase Druck machen konnte, was der Heidener Mannschaft keinesfalls schmeckte. Borken, auch dieses Mal mit den erfahrenen Dunker und Dzaferagic angetreten, eroberte sich bis zur Halbzeitpause eine knappe 41: 37- Führung. Auch nach dem Seitenwechsel gab sich keine Mannschaft eine Blöße.

Während auf Heidener Seite Kaiser mit 27 Punkten die meisten Korbpunkte erzielte,
hatte Simon Rambo einen „Sahnetag“ erwischt. Nicht nur, dass er gleich sechs Drei-Punkte-Würfe verwandelte sicher verwandelte, er erzielte zudem wohl einen persönlichen Rekord in einem Herrenspiel. 37 Punkte konnte der Anschreiber für ihn verbuchen. Am Ende gewann der RC II zur Freude der vielen Zuschauer und natürlich des Coaches, David Häsel, gegen eine dezimierte Heidener Mannschaft
verdient und hat im direkten Vergleich mit dem verlorenen Hinspiel sogar eine bessere Korbausbeute.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok