Drucken

Heimteams dominieren Beach A Cups

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in Beach

Mit Erfolgen der Lokalmatadoren Thomas Just/Dirk Pietzonka (TuB Bocholt) und Anne Paß/Anna Boytinck (SV Burlo) endeten die Sparkassen Beach Cups auf dem Borkener Marktplatz beim Borken Beach. Dabei war der Sieg von Just/Pietzonka erwartet worden, während das rein heimische Finale zwischen den späteren Siegern Paß/Boytinck und ihren Gegnern Christine Seyer (RC Borken-Hoxfeld) und Simone Heynck (BW Dingden) schon fast eine Sensation war.

Hier die Sieger und Platzierten des Damenturniers: vorne die Sieger Anne Paß und Anna Boytinck, hintere Reihe von links: Christine Seyer und Simone Heynck, Lena und Sara Overländer (VC Allbau Essen), Yvonne Altenhof, Ruth Scheuvens (Stolberger TG, Alemannia Aachen). Flankiert werden die Spielerinnen von Benjamin Böhr (Borken Beach), Franz Müller (Ehrenvorsitzender SSV), Hubert Buss (Sparkasse Westmünsterland) und Uli Seyer (RC Borken-Hoxfeld)

Drucken

U15/ U16 Mädels holten am Wochenende einen 2. und zwei 3. Plätzte

Geschrieben von Esther Spöler am . Veröffentlicht in Beach

Am Samstag waren Esther Spöler  und Linda Bock in Ostbevern auf Punktejagd für die Westdeutsche Meisterschaft. In der Gruppenphase holten sich die beiden mit vier 2:0 Siegen über Klassen / Redbrake , Ehrmann / Große Inkrott , Dreckmann / Rolf und Krimphoff / Peikenkamp  souverän den Gruppensieg. Im Halbfinale schlugen Esther und Linda das Duo Tschuch / Wieczorek mit 15 : 6 und 15 : 12. Somit war das Finale erreicht. Dort warteten die USC Münster Freundinnen Farina Laudick und Leonie Thiele.Nach spannenden drei Sätzen mussten sich Esther Spöler und Linda Bock  mit 15: 12 / 11: 15 / und 12 : 15 geschlagen geben.

Am Sonntag ging es dann für Clara Schlettert / Hanna Föcker und Esther Spöler / Linda Bock zum benachbarten BW Dingden. In der Gruppenphase belegten deide Teams den 1. Platz. Nun ging es im Achtelfinale für Schlettert /Föcker gegen Himmelberg / Nienhaus und für Spöler / Bock gegen Tschuch / Wieczorek  für beide Borkener Teams mit 2:0 Siegen ins Viertelfinale.Dort wartete für Esther und Linda mit dem Leverkrusener Duo Ritter / Ritter ein sehr harter Brocken.Nach 15:12 im ersten verlor man den zweiten Durchgang klar mit 7 : 15 und im enscheidenen dritten Satz sezten sich Spöler /Bock mit 15 :8 durch. Clara und Hanna gewannen ihr Spiel gegen Röwer / Martin klar mit 2 : 0 Sätzen. Somit war für deide Mannschaften das Halbfinale erreicht. Hier mussten Esther und Linda sich bei strömenden Regen gegen die späteren Turniersieger Schmitz / Habring  12: 15 und 7: 15 geschlagen geben. Schlettert / Föcker verloren ihre Partie gegen Pasel / Gelhaar  mit 0:2 Sätzen.

Da das Wetter immer schlechter wurde teilten sich die beiden Borkener Duos den dritten Platz.Da dies auch ein Qualifikationsturnier für die Westdeutsche Meisterschaft war, haben sich beide Teams dafür am 14. Juli in Burlo qualifiziert

Drucken

Kreisauswahl holt den Pokal

Geschrieben von claudia am . Veröffentlicht in weibliche U14 OL

Am Sonntag trafen sich die acht besten Kreisauswahlen des WVV in Lüdinghausen um ihren Meister zu ermitteln. Die Auswahl des Kreises Borken ging dabei bereits mit Vorschusslorbeeren bedachtin das Turnier. Neben den Westdeutschen Meisterinnen: Linda Bock, Emily Voots, Lisa Rohr, Sandrina Dejbus (RC Borken-Hoxfeld) vervollständigten Lotti Ertner, Maria Worm (SV Burlo) und Tanja Reining, Pauline Gravermann (TuS Velen) das Team der U 14 Auswahl.

Als erstes ging es in den Gruppenspielen gegen die Auswahl des VK Recklinghausen. Ohne große Mühe gelang es beide Sätze für sich zu entscheiden und alle Spielerinnen
dabei einzusetzen. Auch gegen den Volleyballkreis Leverkusen wurden alle mit Spielzeiten bedacht und wieder gab es einen deutlichen 2:0 Satzerfolg. Der Kreis Coesfeld bereitete da schon mehr Mühe. Nach einem überragenden 1. Durchgang, musste man den zweiten mit 22:25 leider knapp den Kontrahentinnen überlassen. Trotzdem reichte es zum Gruppensieg und damit zum Einzug ins Halbfinale. Hier warteten nun die jungen Damen des VK Paderborn, ein sehr unbequemer Gegner. Doch nervenstark wie selten erkämpfte sich die heimische Auswahl mit einem 25:15 und 25:22 verdient den Einzug ins Finale.
 Gegen die starken Spielerinnen des Volleyballkreises Wesel, bestehend aus Spielerinnen des Moerser SC und BW Dingden, zeigte die Truppe abermals eine durchweg konstante und hochklassige Partie. Beide Teams schenkten sich nichts. Nach dem knappen 26:24 Sieg des ersten Satzes lagen im zweiten Durchgang beide bis zum 21:21 gleichauf. Doch druckvolle Aufschläge und Unsicherheiten in der gegnerischen  Ballannahme entschieden schließlich zum 25:21 für den VK Borken.

Dann noch als i-Tüpfelchen: Bei der anschließenden Siegerehrung wurde Linda Bock zusätzlich als herausragende und wertvollste Spielerin des Turniers geehrt!

Drucken

Wieder Turniersieg der weibl. U15 / U16

Geschrieben von Esther Spöler am . Veröffentlicht in Beach

 Erneuter Turniersieg der U 15 / U16 Mädels in Marl

 

Das Beachteam Esther Spöler / Linda Bock  siegten im Finale beim Qualifikationsturnier der U15 / U16  Mädchen zur Westdeutschen Meisterschaft in Marl. In zwei Fünfergruppen setzte sich das Duo gegen Bone / Krimphoff (2:1), Mertens / Peickenkamp (2:0), Lohmann / Detsch (2:0) und Schürmann/ Kempe(2:0) als Gruppenerster durch. Im Halbfinnale trafen  Esther und Linda auf das befreundete Team vom USC Münster Farina Laudick / Leonie Thiele. Hier siegten die beiden Borkener im dritten Satz knapp mit 15 :13. Somit war das Finale erreicht. Bei sommerlichen Temperaturen siegten Spöler / Bock hier gegen die Vorrundengegner Bone / Krimphoff in zwei Sätzen mit 15 : 9 und 15 : 13. Somit schafften  Esther und Linda nach einem 2. und 3. Platz den ersten Turniersieg in dieser Beachsaison.

Drucken

Grenzenloser Jubel

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in Damen 1

Nach dem Aufstieg beginnen die neuen Planungen

Projekt 2. Bundesliga ist gestartet

Vielleicht benötigen Spielerinnen, Trainer und Umfeld der Volleyball-Spielgemeinschaft RC Borken-Hoxfeld/SV Burlo noch ein paar Tage, um den bisher größten sportlichen Erfolg richtig zu realisieren.

Jubelnachaufstieg

Riesenfreude herrschte bei Mannschaft und Trainerin, nachdem der Aufstieg in die 2. Bundesliga perfekt war.

BORKEN. Vielleicht benötigen Spielerinnen, Trainer und Umfeld der Volleyball-Spielgemeinschaft RC Borken-Hoxfeld/SV Burlo noch ein paar Tage, um den bisher größten sportlichen Erfolg richtig zu realisieren. Doch neben allem verständlichen Jubeln und Feiern ist bereits jetzt nüchternes Rechnen und Handeln gefragt. Hat Team-Manager Uli Seyer bereits Anfang dieser Woche das „Projekt 2. Bundesliga“ in Angriff genommen.