Drucken

U13 gewinnt Quali A

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in weibliche U13 OL

U13OL1 550Als Meister der Oberliga 4 hatte der RC Borken-Hoxfeld in der Quali A Heimrecht und traf auf den TV Gladbeck (2. Oberliga 3), DJK Adler Buldern (5. Oberliga 5) und TSV Bayer Leverkusen (7. Oberliga 2).  Nachdem der RC keine Probleme mit Bayer Leverkusen (25:7, 25:8) und Adler Buldern (25:5, 25:8) hatte, kam es im Gruppenfinale zum  Endspiel um den Qualisieg gegen den TV Gladbeck, der ähnlich hoch gegen Leverkusen und Buldern gewonnen hatte. Doch auch der TV hatte dem Borkener Spiel nicht viel entgegen zu setzen, so dass Borken sich klar mit 25:8 und 25:15 durchsetzen konnte. Somit wird dem RC ein anderer Qualifikationsgewinner, sowie zwei Zweite für die Quali B zugelost. Hier kommen von den vier Teams die besten drei zur Westdeutschen Meisterschaft nach Lüdinghausen.

Trainer Bernd Rudde schüttelte nach dem Vergleich noch den Kopf: "Ich verstehe nicht, wie man solche Mannschaften wie Buldern und Leverkusen in der Oberliga melden kann. Da kommt kein Spiel auf. Ich fände es besser, weniger Oberligen zu installieren, in dem sich die besseren Teams messen können. So wird man bis zur Qualifikationsrunde B nur selten gefordert."

Für den RC spielten: Hanna Testrot, Jule Onnebrink, Henrike Olle, Mia Feldhaus und Hannah Rudde

Drucken

U14 als Gruppenkopf zur WDM

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in weibliche U14 OL

MoersSieger350Mit einem knappen 2:0 Erfolg über den VoR Paderborn und zwei Pflichtsiegen gegen den Moerser SC und TSV Weeze sicherte sich unsere U14 den Sieg in der Qualifikationsrunde B und ist damit als Gruppenkopf bei den Westdeutschen Meisterschaften am 5. und 6. Mai in Lünen gesetzt.

Das Turnier in Moers hatte für den RC schon im ersten Spiel den Mitfavoriten aus Paderborn als Gegner vorgesehen. Der VoR hatte in der ersten Qualifikationsrunde nur knapp gegen den aktuellen Westdeutschen Vizemeister ASV Senden verloren und war den RC Spielerinnen körperlich überlegen. Diese hatten aber keinen Respekt vor den großgewachsenen Gegnerinnen und so entwickelte sich ein hochklassiges Match, dass auch einem Halbfinale auf der Westdeutschen Meisterschaft würdig gewesen wäre.

Drucken

Jungen Wilden Kreisliga Vizemeister

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in Damen 6

KLRC6550Nach nur 39 Minuten Spielzeit war es amtlich: Die Kreisligamannschaft vom RC VI spielt als Vizemeister um den Aufstieg in die Bezirksklasse. Umso bemerkenswerter, besteht das Team doch aus U13 und U14 Spielerinnen.

Nachdem man mit drei Niederlagen in die Saison gestartet war (2:3 gegen RC V, 0:3 gegen Ahaus II, 0:3 gegen Stadtlohn II) berappelte sich das Team und ließ Siege gegen Vreden (3:0), Ahaus III (3:0) und RC V (3:0) folgen. Gegen den Meister Ahaus II bekam man dann noch eine 3:0 Klatsche, bevor man im entscheidenden Spiel um Platz zwei Stadtlohn nach harten Fight mit 3:2 Niederrang (17:15 im fünften!). Danach war Vreden beim 3:0 Sieg des RC klar unterlegen. Nachdem Stadtlohn auch gegen Ahaus II verloren hatte, musste der RC am letzten Spieltag den Tabellenletzten VfL Ahaus III mit 3:0 oder 3:1 besiegen, um sich noch auf den zweiten Platz zu schieben.

Dies gelang durch einen 25:5, 25:11 und 25:4 Erfolg mehr als deutlich. Jetzt trifft man am 18.3. auf den zweiten der Staffel Borken Ost, TV Borken II, und spielt dort um den Einzug in die zweite Relegationsrunde, wo der Gewinner auf den Siebten der Bezirksklasse 26 trifft.

Drucken

Nächster Gegner: Werne

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in Damen 2

Nach dem wichtigen Sieg am letzten Sonntag, erwartet die Fans wieder  ein spannendes Spiel in der Burloer Turnhalle (15.00 Uhr). Mit dem TV Werne ist der Tabellensiebte zu Gast. In der Hinrunde behielten die Remigianerinnen unerwartet deutlich mit 3:0 die Oberhand, doch der Gegner hat sich verstärkt und überzeugte zuletzt mit Erfolgen gegen die Spitzenteams der Liga, um sich so mit einem 3-Punkte-Vorsprung  an den Gastgeber vorbeizuschieben. Mit der Unterstützung der Zuschauer und dem nötigen Selbstbewusstsein aus der letzten Partie sollte ein weiteren Sieg der Paß-Schützlinge machbar sein.

Drucken

3 Punkte erkämpft

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in Damen 2

Angriff300Im Kampf gegen den drohenden Abstieg hatten die Volleyballerinnen mit dem GW Paderborn den vorletzten der Tabelle zu Gast. Die Remigianerinnen gingen hoch motiviert ins Spiel und begannen mit sicheren Aufschlägen und platzierten Angriffen. Der Gegner fand anfangs nicht ins Match und Borken führte schnell 14:10 und 18:10. Nach 22 Minuten war der erste Satz mit 25:18 unter Dach und Fach. Auch im zweiten Durchgang lag man bereits 14:10 vorne, ehe Unsicherheiten in der Ballannahme und mehrere Eigenfehler Paderborn wieder ins Spiel zurück brachten. Der Gegner nutze seine Chance  und schaffte mit 25:22 den Satzausgleich. Der RC schien völlig aus der Bahn geworfen zu sein, spielte übernervös und unkonzentriert und musste sogar eine 6:14 Rückstand hinnehmen. Danach präsentierte sich das Team wie ausgewechselt, kämpfte sich Punkt für Punkt heran. Der Einsatz von Verena Eckers als Libera, die nach ihrer Babypause zum ersten Mal wieder auf dem Feld Stand, brachte die notwendige Ruhe ins Borkener Spiel zurück.  Beim 20:23 servierte Ammely Meis nervenstark bis zum 25:23 Satzerfolg. Paderborn gab aber noch nicht auf, führte mit 4:6, ehe dieses Mal Sandrina Dejbus bis zum  12:6 aufschlug. Sophie Wessing wuchs im Außenangriff über sich hinaus und Lisa Rohr begeisterte mit ihren platzierten Hinterfeldangriffen, so dass nach fast 2 Stunden Spielzeit die Mannschaft mit ihren zahlreichen Fans den 25:16 Satzerfolg  und einen 3:1 Sieg feiern durfte. Bereits am nächsten Sonntag folgt das nächste wichtige Heimspiel gegen den TV Werne.

Es spielten: Sandrina Dejbus, Vanessa Dejbus, Verena Eckers, Lotti Ertner, Pauline Gravermann, Ammely Meis, Vivi Meis, Sophia Möllmann, Lisa Rohr, Marie Schoofs, Sophie Wessing