Drucken

I. und II. Mannschaft mit wichtigen Siegen

Geschrieben von Max am . Veröffentlicht in 2. Mannschaft

Unsere I. und II. Mannschaft konnten am WE jeweils wichtige Siege einfahren. Die Erste gewann gegen SuS Olfen verdient mit 1:0. 
Besonders wichtig und erfreulich war jedoch der Sieg unserer "Zweiten", die sich überraschend aber verdient mit 2:1 gegen den Tabellenzweiten aus Rhade durchsetzte.
Hut ab wie die Elf von Holger Gierth aktuell den Abstiegskampf annimmt und meistert...

Zu den Spielberichten...

RC Borken-Hoxfeld II - SSV Rhade 2:1 (1:1)

Mit dem überraschenden Erfolg gegen den Tabellenzweiten sammelte der RCB wichtige Punkte im Abstiegskampf ein und machte gleichzeitig die Erler Eintracht zum Meister. Hoxfeld war von Beginn an hellwach und vor allen Dingen heiß auf den Sieg. Die tolle kämpferische Einstellung der Gierth-Elf wurde dann am Ende völlig verdient mit einem Dreier belohnt.

Tore: 1:0 Leo Berger (22.), 1:1 Vorholt (32.), 2:1 Leo Berger (53.)

 

 

RC Borken-Hoxfeld - SuS Olfen 1:0 (1:0)
RC Borken-Hoxfeld: Spöler; Höing, Witoszek, S. Seeger, Ph. Derksen, Fitting (81.
Lütkenhorst), B. Seeger (84. Warthun), T. Derksen (22. Köster), Strecker, Beckmann, Reckmann

Tor: 1:0 Fitting (11.)

Es hätte so schön sein können – aber die schwere Verletzung des Olfeners Joost Sievering überschattete den verdienten 1:0-Heimsieg des RC Borken-Hoxfeld gegen den SuS Olfen. Nach diesem Erfolg sind die Blau-Weißen seit nunmehr sechs Spielen ungeschlagen und schnuppern am fünften Tabellenplatz. Die Kontrahenten begegneten sich auf Augenhöhe, denn sie trennte vor dem Spiel nur ein Punkt. Besser in die Partie fanden allerdings die Gäste. Sie übernahmen zunächst das Kommando auf dem Platz, die frühe Führung in der elften Minute wirkte dann aber wie eine kalte Dusche. Nach einem Missverständnis in der Olfener Abwehr bekam Hoxfelds Youngster Jan Fitting den Ball und fackelte nicht lange – 1:0. Cholewinksi: „Ich habe ihm vor dem Spiel gesagt, dass er nicht lange überlegen soll.“ Die Hausherren hatten jetzt mehr Sicherheit in ihrem Spiel und ließen das Leder in ihren Reihen laufen. Bis zur 21. Minute. Da ereignete sich ein unglücklicher Zusammenprall zwischen Tobias Derksen und Sievering, der anschließend vom Notarzt behandelt wurde und zur Operation ins Borkener Krankenhaus gebracht werden musste. Nach der 40-minütigen Unterbrechung schien es, als seien die Hausherren gehemmter als die Gäste. Die nun galliger agierten und den Ausgleich wollten. Ihre Aktionen waren aber nicht zwingend genug. Nach der Pause, in der Cholewinski sein Team neu sortierte, hatten die RCler wieder Oberwasser und ließen keine Zweifel am Heimsieg mehr aufkommen.

Quelle: Borkener Zeitung